ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Zuviele Fehler gegen Hamburg

Þ22 Februar 2020, 19:53
Ғ501
ȭ
Rostock Piranhas
Rostock Piranhas

Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs verloren ihr viertletztes Hauptrunden-Spiel der Oberliga Nord 2019/20 am Freitagabend bei den Crocodiles Hamburg mit 3:8 (0:3, 2:4, 1:1). Am Sonntag geht es um 19 Uhr in der Eishalle Schillingallee gegen die Moskitos Essen weiter.

Im Tor des REC begann diesmal Philipp Schneider, weil sich Stammkeeper Jakub Urbisch bei der Erwärmung eine Verletzung zuzog. Nachdem die Gastgeber in der 13. Minute mit 1:0 in Führung gegangen waren, stellten sie kurz vor Ende des ersten Drittels mit zwei weiteren Treffern innerhalb von nur 56 Sekunden auf 3:0, womit sich der Ausgang der Partie bereits abzeichnete.

Dirk Weiemann, Mannschaftsleiter der Gäste: „Wir machen zu viele Fehler, das müssen wir unbedingt abstellen. Die clever spielenden Hamburger haben das im Stile einer Spitzentruppe eiskalt bestraft. Philipp im Tor macht seine Sache ganz ordentlich. Wir nutzen leider unsere Möglichkeiten nicht.“

Auch in der zweiten Pause hatte er nichts Positives mitzuteilen: „Das sind heute einfach viel zu viele Fehler hinten. Da kann einem Philipp Schneider schon ganz schön leid tun. Das muss erst einmal ausgewertet werden.“

Weiemanns Endfazit: „Das war nicht unser Tag. Wir müssen uns schütteln, um das bis Sonntag irgendwie rauszubekommen.“

Neben den Langzeitverletzten Krüger und Beck sowie Kohl (Knie), Voronov (Gehirnerschütterung) und Junge – wieder für die Eisbären Berlin Juniors im Einsatz, steht aber am Sonntag zur Verfügung – fehlte als „überzähliger“ dritter Kontingentspieler Lukacevic; die beiden Plätze nahmen Kurka und Tomanek ein.

Tore:
1:0 Saggau (13.)
2:0 Saggau (18.)
3:0 Zuravlev (19. – in Überzahl)
3:1 Kurka (27.)
4:1 Saggau (sechs Sekunden später!)
5:1 Zuravlev (28.)
6:1 Saggau (30.)
6:2 Koopmann (31.)
7:2 Martens (32. – in ÜZ)
7:3 Brockelt (52./Koopmann – in ÜZ)
8:3 Saggau (55.)

Strafminuten: Crocodiles 4, Piranhas 6

Zuschauer: 1657 (darunter 150 REC-Fans)

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ