ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Zum 225. Mal Haie gegen DEG

KEC kommt mit der Empfehlung von acht Siegen aus den vergangenen elf Spielen nach Düsseldorf

Þ28 November 2019, 10:10
Ғ680
ȭ
Kölner Haie
Kölner Haie

Weiter geht’s mit den NRW-Wochen beim KEC! Nach dem Heimsieg gegen die Krefeld Pinguine wartet mit dem Spiel in Düsseldorf (Freitag, 29. November, 19:30 Uhr) bereits der nächste Kracher auf Mannschaft und Fans. Am Sonntag, 01. Dezember (17:00 Uhr), kommt es dann in der LANXESS arena zum Kräftemessen mit den Iserlohn Roosters. Tickets für das NRW-Duell gibt's wie immer im Online-Ticketshop.

„Gegen die DEG zu spielen, ist immer etwas ganz Besonderes“, findet Ben Hanowski, der seit 2017/18 für die Haie auf Torejagd geht – und seither einige Schlachten gegen die DEG geschlagen hat. „Die Spiele sind immer sehr intensiv und das Publikum ist noch ein bisschen emotionaler als sonst“, findet „Hano“, der in Abwesenheit von Moritz Müller zuletzt das „C“ auf der Brust trug.

Auch für Haie-Coach Mike Stewart hat die „Mutter aller Derbys“ einen hohen Stellenwert. „Im ersten Heimspiel gegen die DEG hatte ich wirklich Gänsehaut“, verrät der Haie-Chefcoach. „Ich hatte zuvor ja auch in Augsburg einige Derbys als Coach erlebt. Aber so emotional wie in Köln, war es bei keinem dieser Spiele.“ Das überzeugende 4:1 vom 13. Spieltag dürfte auch den Haie-Fans noch bestens in Erinnerung sein. „Das war ein ganz starker Auftritt meiner Mannschaft“, erinnert sich Stewart. Insgesamt ist die Entwicklung der Mannschaft seither sehr positiv. „Wir haben weitere Schritte nach vorne gemacht“, findet der Coach.

Und das lässt sich auch in den jüngsten Ergebnissen ablesen. Inklusive des DEG-Spiels konnten die Haie sechs der letzten neun Spiele für sich entscheiden – eine der drei Niederlagen (3:4 vs. Straubing) war zudem nach Verlängerung, sodass die Haie hier wenigstens einen Punkt mitnehmen konnten – eine überzeugende Bilanz. Betrachtet man die vergangenen sechs Wochen, konnte der KEC sogar acht der vergangenen elf Partien für sich entscheiden. Stewart: „Diesen Trend wollen wir fortsetzen.“ Die Bilanz in den Duellen mit der DEG spricht übrigens knapp für den KEC: In 224 Partien siegte Köln 110 Mal (bei 103 Niederlagen und 11 Remis). Also: Am besten erst auswärts die DEG schalgen – und Sonntag (17 Uhr) im Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters nachlegen.

 

Für alle, die die Spiele nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von diesen Partien!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ