ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Weitere Verstärkung für die Offensive

Dauerkartenverkauf gestartet

Þ08 September 2021, 23:02
Ғ212
ȭ
Buchloe Pirates
Buchloe Pirates

Nicht einmal mehr eine Woche dauert es noch, bis die Buchloer mit einem Testspiel gegen Ulm in die neue Saison starten. Zeit also, dass in der Offensive noch einmal weitere Kräfte ihre Zusage gegeben haben. Präsentiert von der Spedition Lechzug haben die drei Stürmer Marco Göttle, Felix Knopf und Philip Wolf bei den Piraten verlängert.

Dienstältester bei diesem Trio ist Marco Göttle, der schließlich schon im Nachwuchs des ESV aktiv war. Dort gehörte Göttle immer mit zu den treffsichersten Scorern. Seit 2016 gehörte der 24-Jährige dann auch der 1. Mannschaft der Buchloer an und absolvierte dort schon über 100 Partien. „Marco ist läuferisch stark, hat einen ansatzlosen Schuss und auch ein guter Forechecker“, beschreibt der 2. Vorstand Florian Warkus den Angreifer. Auch in der neuen Spielzeit wollen der Buchloer Trainer Christopher Lerchner und die Verantwortlichen der Freibeuter diese Qualitäten wieder auf dem Eis sehen und hoffen, dass Göttle sein Potential voll ausschöpft.

Zwei noch jünger Akteure haben mit Philip Wolf und Felix Knopf verlängert. Beide kamen erst zur letzten Saison zum ESV. Da diese ja schon nach wenigen Partien Ende Oktober abgebrochen werden musste, fühlen sich die beiden in der nun kommenden Spielzeit fast noch als halbe Neuzugänge an.  Der gebürtige Buchloer Philip Wolf kam dabei im letzten Winter vom Nachwuchs des ESV Kaufbeuren in die Gennachstadt. In Kaufbeuren hatte der 21-Jährige dabei im Nachwuchs sowohl in der Schüler-Bundesliga, also auch in der DNL gespielt. Die Piraten waren dann seine erste Station im Seniorenbereich, bei denen er in acht Pflichtspielen, die die Pirates lediglich absolvieren konnten auch schon sein erstes Tor erzielte.
Felix Knopf kam ebenfalls aus dem Nachwuchs eines Nachbarn zu den Freibeutern. Er stieß im letzten Jahr vom HC Landsberg zum ESV-Team dazu, wo er im U20 Team der Riverkings aktiv war und zu den besten Scorern des Juniorenteams gehört hatte. Zuvor hatte der 20-Jährige auch schon im Königsbrunner und Augsburger Nachwuchs gespielt, ehe er 2017/18 auch mal eine Spielzeit im Buchloer Jugend-Team auflief. „Beide sind junge Talente mit Potential, die unseren Kader hoffentlich langfristig und in der Breite verstärken“, heiß es von Seiten der Verantwortlichen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ