ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ν-Θ
(5:2) - (1:1) - (3:1)
26.09.2021, 15:00 Uhr

Viele Tore im Duell mit den Trappers

Piranhas unterliegen in Tilburg mit 4:9

Þ27 September 2021, 08:58
Ғ566
ȭ
rostock488
Rostock Piranhas

Bei der zweitweitesten Auswärtsreise der Saison fehlten John Combs (angehende Vaterfreuden) sowie die angeschlagenen Tim Marek, Dante Hahn und Jonathan Galke. „Anfangs waren wir irgendwie noch im Bus und Tilburg wesentlich agiler und effizienter“, kommentierte Gäste-Mannschaftsleiter Dirk Weiemann das 2:5 nach dem ersten Drittel.

Den Mitteldurchgang gestaltete der REC ausgeglichen. Weiter heranarbeiten konnte er sich aber nicht. „Es war klar, dass es schwer wird für uns: Die Tilburger konnten mit vier Reihen agieren, wir hatten die lange Reise in den Knochen. Leider kam zeitweise Ruppigkeit seitens der Gastgeber ins Spiel. Wir haben uns gewehrt. Ich hoffe, wir kommen ohne weitreichendere Verletzungen aus diesem Spiel raus“, so Weiemann.

Trainer Chris Stanley: „Im ersten Drittel waren wir zu passiv und gaben dem Gegner zu viel Zeit und Raum. Wir haben ein Loch gegraben, das zu tief war, um herauszuklettern. Wir müssen von Anfang an körperlicher und aggressiver sein.“

REC Piranhas: Di Berardo, Schaffrath – Gerstung, Seckel, Morgan, Lavallee, Kraus, Ledlin – Balla, Maylan, Lenk, Herz, Koopmann, von Ungern-Sternberg, Pauker, Steinmann, Koziol

Tore:
1:0 Bastings (5.)
1:1 von Ungern-Sternberg (6./Vorlage: Balla)
2:1 Hofland (7.)
3:1 Hofland (10.)
4:1 Muller (12.)
4:2 Pauker (15./von Ungern-Sternberg, Koziol)
5:2 van Soest (20.)
5:3 Pauker (23./Koziol – in 5:3-Überzahl)
6:3 Bulmer (33. – in ÜZ)
7:3 Bastings (41. – in ÜZ)
8:3 van der Schuit (47.)
8:4 Balla (47./von Ungern-Sternberg)
9:4 Hofland (58.)

Strafminuten: Tilburg 24+20, Rostock 17

Zuschauer: 1600

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ