ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Verteidiger mit DEL2 Erfahrung für Passau

Willascheck macht Schluss

Þ04 Mai 2021, 13:35
Ғ144
ȭ
Black Hawks Passau
Black Hawks Passau

Die Defensive der Passau Black Hawks wird in der Saison 2021/22 ein anderes Gesicht bekommen. So setzen die Dreiflüsse Städter in Zukunft auf mehr Physis in der Verteidigungszone! Perfekt ins Anforderungsprofil der Habichte passt da Neuzugang Manuel Malzer. Der 23jährige wechselt vom Nordfinalisten Herner EV zu den Passau Black Hawks. Ausgestattet mit einem Gardemaß von 189 cm bei 85 kg Körpergewicht wird Manuel Malzer der Black Hawks Verteidigung mehr Stabilität verleihen.

Ausgebildet wurde Malzer in den Nachwuchsabteilungen des EV Füssen sowie des Augsburger EV. Später folgte ein Wechsel zum DNL Team der Kölner Haie, dem Kölner EC. Mit dem SC Riessersee absolvierte Malzer in der Saison 2016/17 49 Spiele in der DEL2. In der Eishockey Oberliga folgten die Stationen Regensburg, Lindau, Sonthofen und zuletzt Herne. Mit dem Herner EV stand Malzer zuletzt im Finale der Oberliga Nord. Dort musste sich Herne den Hannover Scorpions in einem packenden dritten Final Spiel mit 9:6 geschlagen geben. Manuel Malzer absolvierte in der abgelaufenen Saison 51 Spiele (12 Scorerpunkte) für Herne.

„Wir freuen uns, dass sich Manuel für die Passau Black Hawks entschieden hat. Die Fans dürfen sich auf einen großen Verteidiger freuen, welcher Schlittschuh  läuferisch wirklich stark ist. Manuel hat ein gutes Auge und kann auch offensiv Akzente setzen“. freut sich der sportliche Leiter Christian Zessack über den Neuzugang. 

Dafür hat sich Verteidiger Daniel Willascheck nach intensiven Gesprächen mit seiner Familie entschieden, die Schlittschuhe mit 41 Jahren an den Nagel zu hängen. Willascheck kam vor der letzten Saison von Weiden nach Passau und trug in 30 Spielen das Trikot der Habichte. „Wir hätten Willy gerne behalten. Auf uns neben dem Eis war Daniel immer ein absolutes Vorbild, insbesondere für unsere jungen Spieler. Seine Entscheidung mit 41 Jahren die Karriere zu beenden können wir natürlich nachvollziehen. Wir wünschen Daniel für die Zukunft nur das Beste“. verabschiedet Christian Zessack den Routinier. 

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ