ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Μ-Ε
(4:0) - (1:1) - (3:0)
26.11.2021, 20:00 Uhr

Überzeugender Auftritt der Mighty Dogs

Schweinfurt gewinnt 8:1 gegen Königsbrunn

Þ28 November 2021, 12:51
Ғ488
ȭ
md-logo
Schweinfurt Migthy Dogs

Bei ihrem Heimspiel gegen den EHC Königsbrunn begeisterten die Mighty Dogs mit einer starken Teamleistung ihre Fans und auch Trainer Andreas Kleider: „Dass die Mannschaft 8:1 gewinnt, war richtig stark – so haben wir auch trainiert. Die Stimmung in der Mannschaft war richtig gut, von Dienstag an bis heute konnten wir das durchziehen.“

Die Grundlage für den Sieg legten die Mighty Dogs bereits im ersten Drittel. In der vierten Spielminute spielte Nils Melchior die Scheibe von der Bande in den Slot zu Semjon Bär, der erst an Torhüter Donatas Zukovas scheiterte, aber den Abpraller zum 1:0 ins Tor stocherte. Durch einen Schlagschuss von der blauen Linie erhöhte Dennis Ostertag auf 2:0 (14.), bevor zweieinhalb Minuten später das 3:0 durch eine ganz ähnliche Situation fiel – Joshua Bourne lenkte nach einem weiteren Schuss von der blauen Linie die Schiebe ins Tor ab. Daraufhin wechselten die Gäste den Torhüter, aber auch Dominic Guran musste sich anderthalb Minuten später Joshua Bourne geschlagen geben.

Im zweiten Drittel leisteten sich die Mighty Dogs anfangs zu viele Strafzeiten, wodurch Linus Voit auf 4:1 verkürzen konnte (22.). Aber die Hausherren ließen sich nicht aus der Bahn werfen und Geburtagskind Kevin Heckenberger machte sich mit seinem Tor zum 5:1 ein eigenes Geschenk: „Die ganze Mannschaft hat heute 100% System gespielt und sich für die harte Arbeit belohnt. Wir haben 60 Minuten lang vorne und hinten hart gearbeitet und nach dem 4:0 im ersten Drittel nicht aufgehört zu spielen. Mein Geburtstagstor war eine schöne Krönung für das gute Spiel.“

Im letzten Spielabschnitt machten die Mighty Dogs den Heimspieg perfekt. Viereinhalb Minuten vor Spielende fand Christian Masels Schuss den Weg ins Tor zum 6:1. Mit einem Doppelschlag in der letzten Spielminute sorgte Nils Melchior für den 8:1 Endstand. „Das Ergebnis ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, aber die letzten Wochen hatten wir nur Scheiße am Schläger gehabt, konnten die Kiste nicht treffen und nicht gewinnen. Das haben wir heute endlich gemacht und ich hoffe, dass es so weiter geht!“, will Andreas Kleider mit seiner Mannschaft an die gute Leistung aus den beiden letzten Partien anknüpfen. Spielbeginn beim EC Pfaffenhofen ist am Sonntag, den 28.11.2021, um 17:30 Uhr.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ