ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Top-Trio bleibt in Pfaffenhofen

Cheftrainer Chris Heid, Kapitän Jake Fardoe und Topstürmer Nick Endress bleiben

Þ31 März 2020, 11:14
Ғ747
ȭ
Eishogs Pfaffenhofen
Eishogs Pfaffenhofen

Nach der erfolgreichen Saison und dem Erreichen der Pre-Playoffs laufen die Planungen für die kommende Spielzeit bereits auf Hochtouren. Den Verantwortlichen des EC Pfaffenhofen ist es gelungen gleich 3 absolute Leistungsträger für die neue Bayernliga-Saison zu binden.

Chris Heid geht in seine 3. Saison als Cheftrainer der Eishogs und will den eingeschlagenen Weg weiter fortsetzen. Nach dem Abstieg 2018 ist er für die Mannschaft verantwortlich und schaffte in seinem 1. Jahr als Trainer souverän den sofortigen Wiederaufstieg in die Bayernliga. In der abgelaufenen Saison gelang der Klassenerhalt mit dem erreichten 1. Platz in der Abstiegsrunde, der auch die Qualifikation für die Pre-Playoffs bedeutete. „Chris ist ein Vollprofi und ein absoluter Glücksfall für Pfaffenhofen! Er gibt immer 100 Prozent und hat für jede Situation die entsprechende Lösung“, erklärt Alexander Dost, Abteilungsleiter Eishockey.

Neben der Trainerposition können Coach Heid und Abteilungsleiter Dost auch noch 2 Verlängerungen bekannt geben.

So wird der Publikumsliebling und Kapitän Jake Fardoe weiterhin in Pfaffenhofen die Defensive anführen. Der 25-jährige Kanadier geht in seine 4. Saison bei den Eishogs und ist in der Abwehr nicht mehr wegzudenken. Mit überzeugenden 16 Toren und 55 Torvorlagen in der abgelaufenen Saison hat der aus Edmonton stammende Offensivverteidiger einen enormen Anteil am Erfolg des ECP.

„Jake ist einer der besten Verteidiger der Bayernliga und ein immens wichtiger Baustein für unser Team. Er hat eine sehr gute Übersicht, organisiert unser Spiel und ist selbst immer torgefährlich.“, zeigt sich Abteilungsleiter Dost über die Rückkehr der Nummer 55 sehr glücklich. Auch wird Fardoe weiterhin im ECP-Nachwuchs mit den Kids arbeiten.

Auch die 2. Verlängerung hat es in sich, da es sich hierbei um den besten deutschen Torjäger der abgelaufenen Bayernliga-Saison handelt. Nick Endreß geht weiterhin auf Torejagd für die Eishogs und hatte nach seinem ersten Jahr in Pfaffenhofen, wo er in 43 Landesligaspielen 88 Punkte erzielte in der vergangenen Spielzeit noch einen draufgelegt. Der 22-jährige Flügelstürmer erzielte in 37 Saisonspielen unglaubliche 46 Tore und 30 Vorlagen und wird auch weiterhin die Rückennummer 14 der Eishogs tragen.

„Nick war im letzten Jahr unsere Lebensversicherung! Es ist unfassbar, welche Top-Leistungen er in jedem Spiel abgerufen hat. Er ist extrem ehrgeizig, will jedes Spiel gewinnen und hat sich zu einem absoluten Führungsspieler entwickelt“, so Dost, der über die Verlängerung ebenfalls sehr froh ist.

„Nach unserem Aufstieg und der erfolgreichen Saison hatten natürlich alle Drei diverse Angebote von anderen Vereinen, aber es ist uns dennoch gelungen, dieses Trio in Pfaffenhofen halten zu können“, so ein sichtlich erleichterter Abteilungsleiter. „Wir wollten sehr schnell Klarheit, um sowohl ein Zeichen an unser Team, aber auch nach außen setzen zu können“, ergänzt Dost.

Nach diesem ersten Meilenstein laufen aktuell sehr viele Gespräche. Coach Heid und Abteilungsleiter Dost werden in Kürze sicherlich die nächsten Kaderupdates bekanntgeben können.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ