ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Thomas Merl kehrt zurück

Þ28 Juli 2020, 21:50
Ғ330
ȭ
badtoelz
badtoelz

Den Tölzer Löwen ist es gelungen einen weiteren gebürtigen Tölzer mit ordentlich DEL2-Erfahrung in die Kurstadt zurückzuholen. Stürmer Thomas Merl kehrt nach sieben Jahren in den beiden höchsten Spielklassen Deutschlands zurück nach Bad Tölz.

Merl war unter anderem Mitglied der Meistermannschaft 2012, bei den Fans oft als „Mr. Bauerntrick“ bekannt, überzeugte er schon damals mit Scoringqualitäten in DNL, Oberliga und U-Nationalmannschaften. Nach Stationen in München (DEL), Salzburg (MHL), Garmisch-Partenkirchen, Kassel und zuletzt Ravensburg (alle DEL2) hat er sein Spiel nochmals erweitert. „Die Trainer haben mich oft in Unterzahl gebracht, das hat auch immer super funktioniert. Auch in Überzahl durfte ich öfter ran“, so Merl selbst, der es mittlerweile auf fast 300 Spiele in DEL und DEL2 bringt. In den vergangenen beiden Spielzeiten haben den 28-jährigen zwei schwerere Verletzungen ausgebremst. In Ravensburgs Meistersaison war Merl bis zu seiner Verletzung allerdings zweitbester Torschütze des Teams. Schlussendlich stand nach dem Titel mit den Kassel Huskies der zweite DEL2-Meistertitel seiner Karriere zu Buche. „Ich habe auch am Ende der letzten Saison wieder gespielt und hätte die Saison gerne beendet. Leider hat das wegen Corona nicht geklappt, aber ich fühle mich wieder topfit“, erklärt Merl. Im Sommer sei er derzeit viel auf dem Fahrrad unterwegs, um die nötige Kondition für die Saison zu halten. Bad Tölz ist für den Linksschützen immer die Heimat geblieben: „Im Sommer war ich regelmäßig in Bad Tölz, habe noch viele Freunde und Familie in Bad Tölz.“ Neben dem Eishockey fernstudiert der Stürmer derzeit Sportmanagement, um ein zweites Standbein aufzubauen. Derzeit liegt der Fokus allerdings noch voll auf dem aktiven Sport. „Ich denke, wir haben in Tölz wieder eine super Truppe. Ich freue mich auch darauf, wieder mit einigen Jungs aus der früheren Zeit in Tölz zu spielen“, so Merl, der 2013 bereits in einem Team mit Johannes Sedlmayr, Marco Pfleger und Andreas Schwarz stand. „Kevin Gaudet kennt die Liga auch schon seit Ewigkeiten und war nicht nur in Tölz sehr erfolgreich. Wir werden eine gute Rolle spielen“, freut sich Merl auf die kommende Spielzeit. Dann natürlich mit seiner angestammten #23 auf dem Rücken.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ