ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ζ-Λ
(1:3) - (1:3) - (0:1)
12.09.2021, 18:00 Uhr

Testspielsieg in Füssen

Joker gewinnen mit 7:2

Þ12 September 2021, 21:42
Ғ208
ȭ
kaufbeuren
kaufbeuren

Für den ESV Kaufbeuren stand heute Abend das zweite Testspiel in der Vorbereitung für die am 1. Oktober 2021 beginnende DEL2 Spielzeit auf dem Programm. Die Joker waren dabei beim Oberliga Kooperationspartner EV Füssen zu Gast. ESVK Trainer Rob Pallin stand dafür der identische Kader wie beim Spiel am Freitag gegen Heilbronn zur Verfügung, mit der Ausnahme von Yannik Burghart, der junge Stürmer war für die U20 Mannschaft in Ingolstatdt im Einsatz.

Die Joker legten dann auch so gleich einen guten Start in die Partie hin. Benedikt Hötzinger im Tor des EV Füssen hatte somit auch gleich alle Hände voll zu tun. Die logische Folge des Kaufbeurer Anfangsdrucks waren dann zwei schnelle Tore. Das 0:1 in der fünften Minute erzielte Sami Blomqvist nach einen schönen Pass vor das Tor von Jan Pavlu. Nur wenige Sekunden später tankte sich John Lammers über die linke Außenbahn durch und traf eiskalt zum 0:2 in den Torwinkel. Somit war aber auch die erste Luft aus dem Spiel der Joker. Das rächte sich auch sofort mit den schnellen Anschlusstreffer des Oberligisten. Ein Puckverlust im Spielaufbau machte es Sam Payeur einfach, Maxi Meier im Tor der Joker, zum 1:2 zu überwinden. Ein erstes Powerplay der Hausherren blieb genauos ungenutzt wie deren zwei im Anschluss des ESVK. Das Spiel plätscherte dann erher etwas vor sich hin. Die Füssener checkten hart und schnell vor, womit der ESVK im Aufbau immer etwas Probleme hatte. In der Offensive wurden dazu einige gute Chanchen liegen gelassen. Eine Sekunde vor dem Ende machte dann John Lammers noch das 1:3. Erneut brach der Kanadier über die linke Außenbahn durch und traf mit einem satten Handgelenkschuss über die Schoner von Bene Hötzinger.

Im zweiten Abschnitt ließen die Joker in der Defensive erneut so gut wie nichts zu und setzten den EVF unter Dauerdruck. Dabei kamen die Kaufbeurer zu vielen Torabschlüssen und erzielten auch drei weitere Treffer. In der 23. Minute wurde Sören Sturm von Fabian Voit perfekt vor dem Tor in Szene gesetzt und traf humorlos mit einem Direktschuss zum 1:4 in den Kasten der Füssener. John Lammers markierte in Spielminute 29 dann seinen dritten Treffer des Abends und erhöhte den Spielstand auf 1:5. Der Kanadier traf dabei mit aus etwas Winkel bei viel Verkehr vor Benedikt Hötzinger genau unter die Latte. ESVK Trainer Rob Pallin ersetzte daraufhin Torhüter Maxi Meier, der einen ruhigen Abend erlebte, durch das junge Eigengewächs Sebastian Graf. Die Joker legten dann in der 36. Spielminute in Überzahl einen weiteren Treffer nach. Markus Lillich traf nach Pässen von John Lammers und Tyler Spurgeon aus zentraler Position genau in den Winkel. Benedikt Hötzinger im Tor des EVF war erneut machtlos. Der Altmeister nutzte dann ein Powerplay in Minute 37 zu seinem zweiten Treffer. Sam Payeuer traf mit einem verdeckten Schuss an Freund und Feind vorbei in den Kasten von Sebastian Graf.

Der Schlussabschnitt ist schnell erzählt. Die Joker nahmen deutlich das Tempo raus und der EV Füssen versuchte weiterhin gut dagegen zu halten. Was der jungen Truppe von Trainer Marko Raita auch stellenweise gut gelang. Auf jeden Fall kamen die Füssener im letzten Abschnitt zu mehr Torabschlüssen wie in den ersten beiden Dritteln. ESVK Torhüter Sebastian Graf ließ aber keinen Gegentreffer mehr zu. Auf der Gegenseite waren die Joker immer wieder viel zu verspielt und verpassten es weitere Treffer zu erzielen. In der 58. Spielminute aber trafen die Kaufbeurer doch noch einmal. Joey Lewis hämmerte die Scheibe mit einem Direktschuss von der blauen Linie in die Maschen zum 2:7 Endstand.Nach Spielende konnte sich die Mannschaft das erste mal seit einen Jahr wieder von ihren Fans für einen Sieg feiern lassen. Ein Dank geht dabei an die vielen mitgereisten ESVK Fans für die Unterstüzung vor Ort. Am Dienstag geht es für die Mannschaft von Trainer Rob Pallin mit dem Testspiel in Ravensburg weiter.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ