DEL2/ETC Crimmitschau. 5:4! Eispiraten entscheiden Krimi in Overtime. Comeback-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt

DEL2/ETC Crimmitschau. 4:2! Eispiraten siegen beim EHC Freiburg. Collins-Truppe beendet Negativtrend mit Auswärtssieg.

Erneut keine Punkte vor heimischen Publikum. Trotz einer couragierten Leistung unterlagen die Eispiraten Crimmitschauer dem Ligaprimus aus Bietigheim mit 8:5. Nachdem man das Anfangsdrittel verschlief, kämpften sich die Mannen von Trainer Kim Collins erst im zweiten Drittel, dann noch einmal im letzten Durchgang auf je zwei Tore zurück. Belohnt wurde die Moral der Westsachsen letztlich nicht. Am Sonntag geht es mit dem Auswärtsspiel bei den Wölfen Freiburg (10. Dezember - 18:30 Uhr) weiter.

Die Gäste aus Bietigheim machten von Beginn an viel Druck auf das Tor der Eispiraten, die viel Mühe hatten, sich aus dem eigenen Drittel zu befreien. So waren es auch die Baden-Württemberger, die bereits nach vier Spielminuten in Führung gehen konnten. McNeely fälschte einen Blueliner unhaltbar ab - 0:1! Tyler McNeely war es auch, der dann das zweite Tor für Bietigheim im Powerplay markierte (8.). Matt McKnight stellte in Minute 17 dann auf 0:3. Glück hatten die Eispiraten nur wenig später. Ein weiteres Tor der Gaudet-Mannschaft fand keine Anerkennung, nachdem das Tor von Brett Kilar verschoben wurde.

Die Eispiraten fanden auf das Offensivfeuerwerk der Bietigheimer zunächst keine Antwort - Trotz guter Möglichkeiten! Doch weder Patrick Pohl, noch Brock Maschmeyer und Neuzugang Scott Allen konnten Sharipov im Steelers-Tor überwinden. Und auch der Mittelabschnitt blieb vor den Augen der lediglich 1.685 Zuschauern, die den Weg in den kalten Sahnpark fanden und Bernhard Keil nach seinem Karriereende einen tollen Abschied in der ersten Pause bereitet haben, sehr unterhaltsam. Zunächst erhöhten die Steelers in Person von Norman Hauner auf 0:4 (21.). Danach starteten die Westsachsen ihre erste Aufholjagd. Patrick Pohl (26.) und nur kurze Zeit später Erik Gollenbeck (27.) trafen für Crimmitschau und stellten auf 2:4. Folglich waren die Schützlinge von Kim Collins das bessere Team. Durch die Offensivbemühungen ergaben sich aber auch Räume für den Ligaprimus, die das schamlos ausnutzten. McNeely und Sommerfeld (39.) trafen binnen wenigen Sekunden zum 2:5 und 2:6. 

Doch die Eispiraten schlugen erneut zurück! Scott Allen traf in seinem Debüt mit einem satten Handgelenkschuss zum 3:6 (42.), Brock Maschmeyer verkürzte mit seinem Hammer in der 46. Minute auf 4:6. Matt McKnight zerstörte dann die Träume aller Eispiraten-Fans, als er in der 50. Minute zum 4:7 traf. Jordan Knackstedt traf zwar noch zum 5:7 (56.), doch Benjamin Zientek machte mit seinem Empty-Net-Tor in letzter Minute den Sack zu.

Torfolge (0:3, 2:3, 3:1):

0:1 Tyler McNeely (Robert Brown, Dominic Auger) 03:45
0:2 Tyler McNeely (Dominic Auger, Matt McKnight) 07:36 - PP1
0:3 Matt McKnight (dam Borzecki, Max Lukes) 16:43
0:4 Norman Hauner (Shawn Weller, Tyler McNeely) 20:29
1:4 Patrick Pohl (André Schietzold, Brock Maschmeyer) 25:55
2:4 Erik Gollenbeck (Dominic Walsh, Maurice Keil) 26:10
2:5 Tyler McNeely (Kodi Schwarz, Norman Hauner) 38:10
2:6 Marcus Sommerfeld (Dominic Auger, Benjamin Zientek) 38:52
3:6 Scott Allen (Jordan Knackstedt, Ole Olleff) 41:04
4:6 Brock Maschmeyer (Patrick Pohl, Ossi Saarinen) 45:43
4:7 Matt McKnight (Marcus Sommerfeld, Alexander Preibisch) 49:54
5:7 Jordan Knackstedt (Scott Allen, Robbie Czarnik) 55:30
5:8 Benjamin Zientek (Andrew McPherson) 59:57 - EN

Zuschauer: 1.685

 

eishockey.net / PM Crimmitschau

 

crimmitschau 75x75-old

Nützliches zur DEL 2

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

DEL2/ETC Crimmitschau. Heimspiel gegen Bietigheim – Auswärtsfahrt nach Freiburg


 

Verdienter Sieg in Bad Nauheim
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL2/Heilbronner Falken. Die Heilbronner Falken gewinnen am heutigen Abend ihre Partie gegen den EC Bad...
ÜBERZEUGENDER SIEG GEGEN RAVENSBURG
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL2/SC...
Füchse feiern Geburtstags-Dreier
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL2/Lausitzer Füchse. Weißwasser gewinnt in...
Sieben verschiedene Schützen gegen Krefeld
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL/Adler Mannheim.  Sieben verschiedene Schützen gegen Krefeld
Was für ein Comeback!
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL/Iserlohn Roosters. Was für ein Comeback! Iserlohn Roosters – ERC Ingolstadt 4:3 n.P....
DEN SACK NICHT ZUGEMACHT
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL/ERC Ingolstadt. Am Ende eines spannenden Spiels holte der ERC Ingolstadt einen Punkt bei den...
Am Ende wird es zu deutlich
Samstag, 16. Dezember 2017
DEL/Wild Wings. Am Ende wird es zu deutlich. Die Wild Wings traten am Freitag die lange Reise in...