ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
30.12.2018, 01:31

Sieg über Ice Dogs

EV Pegnitz – Mighty Dogs 1:2 (0:0; 0:0; 1:2)

ȭ
schweinfurt
Schweinfurt Mighty Dogs

Bei tollstem Eishockeywetter im Freiluftstadion des EV Pegnitz gewannen die Mighty Dogs mit 1:2 gegen die Ice Dogs. In den ersten beiden ausgeglichen Dritteln sicherte Schlussmann Kevin Kessler den Schweinfurtern das 0:0 und hielt seine Mannschaft, auch durch Mithilfe des Torpfostens in der 19. Minute nach Schuss von Sven Adler, im Spiel.

„Nach dem zweiten Drittel stand es 0:0 und man machte sich schon die Gedanken, dass derjenige, der das erste Tor schießt, wohl das Spiel gewinnen wird.“, so Trainer Josef Hefner vom EV Pegnitz. Der Führungstreffer für die Mighty Dogs fiel dann in der 44. Minute durch Maximilian Rabs, der nach Vorarbeit von Josef Straka zum 0:1 einnetzte. Kurz darauf zog Jonas Manger ab, doch Julian Bädermann hinderte Viktor Ledin und Stephan Trolda daran, den Abpraller über die Torlinie zu stochern. Nach dem Seitenwechsel rutschte dann aber Bädermann der Schuss von Patrik Rypar aus spitzen Winkel zum 0:2 für die Mighty Dogs durch. Die Ice Dogs machten aber in den letzten Spielminuten noch einmal Druck und sorgten bei Überzahl und gezogenen Torwart für den 1:2 Anschlusstreffer. 14 Sekunden vor Spielende die gleiche Situation, Pegnitz hatte erneut eine Überzahl und den Torhüter gezogen, doch die Mighty Dogs konnten den Sieg über die Zeit retten.

Spielstatistik:
0:1 Maximilian Rabs (Josef Straka), 44. Minute
0:2 Patrik Rypar (Lukas Kleider, Marc Zajic), 51. Minute
1:2 Sven Adler (Pierre Kracht, Stefan Hagen), 59. Minute, PP1

Strafzeiten: EV Pegnitz 6, Mighty Dogs 14

Zuschauer: 289

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ