ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Sechs Tests für die Löwen

Erstes Spiel am 10. September gegen Riessersee

Þ12 Juni 2021, 09:20
Ғ378
ȭ
badtoelz
badtoelz

Noch sind es fast drei Monate bis zum Trainingsauftakt, doch der Vorbereitungsfahrplan der Tölzer Löwen steht. Vor der DEL2-Saison 2021/2022 stehen jeweils drei Heim- und Auswärtsspiele für das Team von Trainer Kevin Gaudet auf dem Plan.

Die Mannschaft kommt erstmals am 1. September zusammen, um das gemeinsame Training zu starten. Den Auftakt in die Testspiele macht das ewig junge Derby gegen den SC Riessersee am 10. September, wenn die Löwen in Garmisch-Partenkirchen antreten. Zwei Tage später folgt eine Reise in den bayerischen Wald, wenn beim SC Deggendorf der nächste Gegner aus der Oberliga auf die Buam wartet.

Am darauffolgenden Wochenende steht Freitags das Rückspiel gegen Riessersee an, wenn die Garmischer am 17. September in der RSS-Arena gastieren – was zugleich das erste Spiel unter dem neuen Namen der Heimspielstätte der Tölzer markiert. Den letzten Gegner aus der Oberliga gibt es wiederum zwei Tage später: Dann spielen die Löwen bei den Memmingen Indians.

Die letzten zwei Partien vor dem Saisonstart finden wieder auf der Flinthöhe statt: Freitag, den 24. September, geben Andreas Schwarz und Marco Pfleger ihren Ausstand, wenn sie mit dem EV Landshut ihre Visitenkarte in der RSS-Arena abgeben. Den finalen Test vor dem Saisonstart bilden die Löwen Frankfurt, die am Sonntag den 26. September die Reise vom Main an die Isar antreten.

“Ich denke, wir haben eine attraktive Auswahl und eine gute Mischung zusammen”, erklärt Jürgen Rumrich, Geschäftsführer der Tölzer Löwen. “Gerne hätten wir auch noch ein Spiel gegen einen Club aus dem Ausland oder ein DEL-Team angesetzt, aber durch unseren relativ späten Saisonstart fand sich da leider niemand, wo es gepasst hätte.”

Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft freut sich aber nicht nur aus sportlichen Gründen auf die Preseason, sondern verbindet auch die Hoffnung auf die Rückkehr der Zuschauer mit den Spielen: “Nach anderthalb Jahren ohne Fans im Stadion blicken wir hoffnungsvoll nach München: Mit der Fußball-EM und dem Finale der Basketballer werden da dieser Tage wichtige Meilensteine für den Profisport in Bayern gesetzt. Wir hoffen auf eine weiterhin hohe Impfbereitschaft, damit wir im September wieder so viele Zuschauer wie möglich in der RSS-Arena begrüßen können.”

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ