ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
10.02.2019, 22:29

SCR holt 6 Punkte gegen direkten Verfolger

5:3 Heimsieg gegen Miesbach

ȭ
riessersee
SC Riessersee

Nach dem knappen Auswärtssieg der Weiß-Blauen in Miesbach, knüpften die Jungs von Trainer Schorschi Kink an diesen „Run“ an. Mit dem 5:3 Heimerfolg sind auch nach dem zweiten Aufeinandertreffen an diesem Wochenende gegen den TEV Miesbach die Punkte beim SC Riessersee geblieben. Die Weiß-Blauen konnten dadurch den Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz auf beruhigende 11 Punkte ausbauen. Die Werdenfelser traten heute ohne Victor Östling an. Bis auf weiteres muss Trainer Kink auf den flinken Schweden verzichten, er zog sich im Hinspiel am Freitag eine Oberkörperverletzung zu und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Vor 1.477 Zuschauern erwischten die Gäste aus Miesbach den besseren Start und konnten bereits nach 18 Sekunden Jubeln. Bohumil Slavicek schob,nach einem Puckverlust des SCR, den Puck Daniel Fießinger durch die Beine ins Tor. Bereits kurz darauf traf der TEV erneut. Maximilian Meineke erhöhte den Spielstand in der vierten Minute auf 0:2. In der Folge mühten sich die Garmischer, gegen mutig aufspielende Gäste und konnten erst in der 17.Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Lorenz Mittermaier verwandelte ein perfektes Zuspiel von Aziz Ehliz zum Pausenstand von 1:2.

Mit viel Druck kam der SC Riessersee aus der Kabine und bereits nach einer Minute durften die Weiß-Blauen jubeln. Doch Hauptreferee Gschwendner verwehrte allerdings den Ausgleichtreffer.

Die Werdenfelser ließen sich davon jedoch nicht beirren und erspielten sich in der Folge einige gute Chancen. Florian Imminger war es dann in der 25.Minute vorbehalten den Ausgleichstreffer zum 2:2 zu markieren. Die Weiß-Blauen zeigten anschließend weiter gutes Eishockey und wurden dafür in der 28.Minute, bei numerischer Überzahl, belohnt. Phillip Wachter nagelte den Puck nach einer Direktabnahme in die Maschen.

Anschließend folgten weitere gute Gelegenheiten durch Mike Glemser, Flori Vollmer und Lorenz Mittermaier. Den Schlusspunkt des zweiten Drittels setzten allerdings wieder die Gäste aus Miesbach. In der 37.Spielminute konnte Bohumil Slavicek mit seinem zweiten Tor an diesem Abend den Pausenstand von 3:3 erzielen.

Auch in den letzten 20 Minuten waren die Garmischer spielerisch Überlegen und kontrollierten das Spielgeschehen. Die Jungs von Chefcoach Schorschi Kink konnten ihre Überlegenheit jedoch in den folgenden Minuten nicht in Torchancen ummünzen. So dauerte es knapp 15 Minuten bis Uli Maurer in der 55. Spielminute die erneute Führung für den SCR erzielen konnte. In der Folge drückte der TEV nochmals auf den Ausgleich und nahm knapp 2.30 Minuten vor Ende Ihren Keeper Geratsdorfer vom Eis. Unter den Augen von Maxi Kastner und Christian Winkler hielten die Weiß-Blauen dem Druck der Gäste stand und belohnten sich in Person von Flori Vollmer in der 59.Spielminute für einen überzeugenden Auftritt. Der Kapitän vollendete einen gelungenen Forecheck durch Miguez und Reichert per Empty Net Goal zum 5:3 Endstand.

Tore:
0:1 B.Slavicek (0:18)
0:2 M.Meineke (03:55)
1:2 L.Mittermaier (16:03)
2:2 F.Imminger (24:36)
3:2 P.Wachter (27:16/PP1)
3:3 B.Slavicek (36:32)
4:3 U.Maurer (54:14)
5:3 F.Vollmer ( 58:48/ENG)

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ