ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Schwere Aufgabe gegen Angstgegner Passau

Þ22 Dezember 2019, 11:58
Ғ799
ȭ
ESC Dorfen
ESC Dorfen

Der Terminkalender der Bayernliga-Hauptrunde beschert den Dorfener Eishockeyfans zwei Höhepunkte zu den Festtagen. Am Sonntag wird beim ESC um 17 Uhr in der Dr.-Rudolf-Halle der Tabellendritte EHF Passau vorstellig. Am 27. Dezember steigt um 20 Uhr das Derby gegen Waldkraiburg.

Gegen Passau kamen die Dorfener dreimal gewaltig unter die Räder: bei zwei Vorbereitungsspielen (5:13 in Passau und 4:10 in Dorfen) sowie bei der 0:10-Auswärtsniederlage. Dieser Stachel sitzt tief bei den Eispiraten, die nach erkennbarem Formanstieg und der Rückkehr von Lukas Miculka den Niederbayern kräftig auf das Fell klopfen wollen.

Die vor der Saison stark aufgerüsteten Black Hawks sind bisher auch den Ansprüchen eines Spitzenteams gerecht geworden. Mit 40 Punkten nach 20 Spielen liegt das Team des ehemaligen ESC-Coaches Heinz Feilmeier hinter Spitzenreiter TEV Miesbach und dem EHC Waldkraiburg auf Rang drei. Mit 99:68 haben die Passauer hinter Miesbach (97:53) das zweitbeste Torverhältnis, das vor allem für die brandgefährlichen Angreifer spricht.

Vor allem die Trefferquote des Tschechen-Duos Peter Sulcik (20 Spiele/22 Tore/15 Assists) und Jan Sybek (20/17/ 18) unterstreicht die Ausnahmestellung der Kontingentspieler. In den drei Blöcken haben die Niederbayern über ein halbes Dutzend ehemals höherklassig angesiedelter Routiniers. Zu den weiteren torgefährlichen Angreifern zählen der Deutsch-Tscheche Ales Kreuzer, Dominik Schindlbeck sowie die beiden Ex-Dorfener und -Erdinger Tobias Feilmeier und Florian Fischer. Mit Torwart Clemens Ritschel haben die Passauer zudem einen starken Rückhalt.

Dorfens Trainer Randy Neal muss auf den angeschlagenen Stürmer Timo Borrmann verzichten. Im Tor vertraut er auf Simon von Fraunberg, hinter dem Andreas Tanzer die Backup-Position einnehmen wird. Fehlen wird auch der gesperrte Florian Mayer wegen seiner Spieldauerstrafe in Peißenberg, sodass nur fünf Verteidiger zur Verfügung stehen. Von den Kontingentspielern werden voraussichtlich Tomas Vrba und Lukas Miculka spielen. Unmittelbar nach dem Spiel findet die Christbaumversteigerung in der Stadiongaststätte statt.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ