ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Ryon Moser wird ein Steeler

Stürmer kommt aus der DEL nach Bietigheim

Þ08 Mai 2023, 22:28
Ғ520
ȭ
bietigheim
bietigheim

Von den Löwen Frankfurt aus der PENNY DEL wechselt Stürmer Ryon Moser ins Ellental. Der 30-jährige Außenstürmer mit kanadischen Wurzeln besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft und belegt somit keine Ausländerposition. Ryon bringt neben der DEL, auch viel Erfahrung aus der DEL2 mit nach Bietigheim. 

Der 1.83m große und ca. 82kg schwere Linksschütze wechselte nach seiner Zeit an der kanadischen Universität Lethbridge (Alberta), wo er ein Jahr mit Guillaume Naud spielte, direkt nach Europa. In der Saison 18/19 ging er für den EHC Freiburg 61-Mal aufs Eis und erzielte dabei 22 Tore und legte 24 weitere vor. Mit seiner Hilfe schafften die Breisgauer damals den Klassenerhalt. Seine nächste Station waren die Kassel Huskies, für die er zwei Jahre aktiv war und zu einem Topspieler reifte. In 102 Spielen kam Ryon auf 98 Punkte und war bei der Finalniederlage der Huskies gegen die Steelers im Jahr 2021 einer der besten Spieler Kassels. Von Kassel ging es daraufhin knappe 200km südlich weiter in Frankfurt. Mit den Löwen wurde er im letzten Jahr Meister der DEL2 und stieg mit in die PENNY DEL auf. 40 Punkte in 49 Spielen steuerte Ryon bei. In der abgelaufenen DEL-Saison machte er 32 Spiele für die Hessen und konnte dabei zwei Treffer erzielen. Nun folgt sein Wechsel zu den Steelers.

Sportlicher Leiter Daniel Naud: „Ryon ist ein idealer Teamplayer der immer alles gibt, um der Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Er kann sowohl im Powerplay als auch in Unterzahl eingesetzt werden. An seinem präzisen und meist ansatzlosen Schuss werden wir hoffentlich viel Freude haben.“

Ryon Moser: „Ich habe mich sehr über die Möglichkeit gefreut, in der kommenden Saison für die Steelers zu spielen und kann es kaum erwarten, dass die neue Saison losgeht. Über die gesamte Organisation und das Umfeld habe ich nur Gutes gehört. Nach den Gesprächen mit Daniel Naud und Coach Dean Fedorchuck hatte ich sofort das Gefühl, dass der Wechsel nach Bietigheim die richtige Entscheidung ist. Ich kann es kaum erwarten ab August alle kennenzulernen. Ich möchte dem Team helfen eine erfolgreiche Saison zu spielen, damit die gesteckten Ziele erreicht werden können.“

Wir wünschen Ryon bereits jetzt eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit bei den Steelers – wir freuen uns, dass er jetzt ein Steeler ist.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ