ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Rückspiel beim Aufsteigeram Dienstagabend

Þ03 Dezember 2019, 02:13
Ғ589
ȭ
EC Bad Nauheim
EC Bad Nauheim

Zweite „englische Woche“, Spiel vier von sechs in nur 13 Tagen und garantiert eine mehr als laufintensive sowie schweißtreibende Partie für die dezimierte Mannschaft des EC Bad Nauheim.

Am Dienstagabend werden die Roten Teufel ab 19:30 Uhr beim EV Landshut gefordert. Hierbei handelt es sich um ein schnelles Wiedersehen mit dem DEL2-Rückkehrer, denn zuletzt spielten beide Teams erst vor gut zwei Wochen im Colonel-Knight-Stadion gegeneinander. In diesem Duell machten es die robusten, schnellen Landshuter dem ECN definitiv nicht leicht, denn das Match glich bis zur 2:0-Führung (52:43) einer regelrechten Geduldsprobe für Spieler und Fans. Damit aber nicht genug, 74 Sekunden vor der Schlusssirene nutzte das „Czarnik-Wehrs-Forster-Trio“ eine Überzahlsituation und markierte noch den Landshuter-Anschlusstreffer. Die letzte Spielminute wurde dadurch zur Wetterauer Zitterpartie, bevor die Teufel-Fans letztendlich den knappen 2:1-Heimsieg bejubeln konnten.

Die Niederbayern um Cheftrainer Axel Kammerer rangieren derzeit mit 22 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz, allerdings haben sie auch noch ein paar Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert. Mit ihren Fans im Rücken werden die Landshuter sicherlich erneut selbstbewusst ans Werk gehen und auf eigenem Eis noch einen Zahn zulegen – insbesondere die Angreifer Maximilian Forster, Mathieu Pompei und Robbie Czarnik sollten keine Gelegenheit erhalten sich „auszutoben“.

 

Für alle, die das Spiel nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von dieser Partie!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ