ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Roosters ergänzen ihren Kader

Däne Felix Maegaard Scheel und Leonhard Korus gehören zum Kader

Þ03 August 2022, 14:13
Ғ225
ȭ
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 08. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Scheel und der letztjährige Kapitän der Kölner Junghaie, Leonhard Korus, werden zum Kader gehören, mit dem die Sauerländer ihre Vorbereitung auf die kommende Spielzeit bestreiten.

Maegaard Scheel ist aktueller dänischer Nationalspieler, der bei der Weltmeisterschaft diesen Jahres auch gegen Deutschland zum Einsatz kam. Der 29-Jährige war in den vergangenen fünf Jahren in der dänischen Liga aktiv und erzielte in 250 Partien knapp einen Punkt pro Spiel. Zuvor spielte der Flügelstürmer sechs Jahre in Schweden, nachdem er die Nachwuchsabteilung des schwedischen Top-Clubs Rögle BK durchlaufen hatte.

„Wir haben ihn schon länger auf der Liste, ich habe ihn bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr persönlich gesehen. Felix ist sehr gut ausgebildet, und möchte nach seinen erfolgreichen letzten Spielzeiten in Dänemark bei uns den nächsten Schritt gehen“, sagt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer.

Leonhard Korus hat einen mehrjährigen Vertrag am Seilersee unterschrieben und wird zunächst die Vorbereitung mit den Roosters absolvieren. Im Anschluss besteht für den gebürtigen Kölner die Möglichkeit, sich in der US-amerikanischen Nachwuchsliga NAHL bei den El Paso Rhinos weiterzuentwickeln. Der 20-Jährige durchlief sämtliche Nachwuchsabteilungen der Junghaie und sammelte in den vergangenen beiden Spielzeiten in Bad Nauheim und Limburg erste Profi-Erfahrungen.

„Leonhard hat in der vergangenen Saison gezeigt, dass er das Zeug zum DEL-Profi hat, insbesondere in der Finalserie der U20, die er mit Köln leider verloren hat. Er ist körperlich schon sehr weit und wird jetzt bei uns die nächsten Erfahrungen sammeln. Wir versprechen uns von ihm eine ähnliche Entwicklung, wie sie Yannick Proske in der vergangenen Saison in Nordamerika genommen hat“, erklärt Hommel.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ