ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Redbulls rechnen mit umkämpften Duell

Testspiel gegen die Löwen Frankfurt

Þ30 Oktober 2020, 08:59
Ғ856
ȭ
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München

Am heutigen Freitag (19:30 Uhr) ist es wieder soweit, die Red Bulls lassen ihre Trainingstrikots zuhause und messen sich im Testspiel auswärts mit den Löwen Frankfurt. Es ist das Duell der Hauptrundensieger: Die Münchner treten als Primus der vergangenen PENNY DEL-Hauptrunde an; Frankfurt belegte nach der vergangenen DEL2-Saison ebenfalls Platz eins. Angreifer Chris Bourque stellt sich auf „hochmotivierte“ Hessen ein und warnt vor dem Gegner. „Egal, in welcher Liga unser Gegner spielt: Wir werden so auftreten, wie gegen jedes andere Team auch und unser Spiel durchziehen,“ versichert Bourque.


„Geschlossene Mannschaftsleistung zeigen“

„Ich erwarte eine gute und hart umkämpfte Partie. Wir kennen die Frankfurter bislang noch nicht sonderlich gut, aber sie haben viele gute, junge Spieler, die es sicher kaum erwarten können, sich mit einem europäischen Top-Team zu messen“, so Bourque weiter. Der 34-Jährige glänzte in seiner vergangenen Premierensaison mit insgesamt 19 Pflichtspieltreffern sowie 34 Assists. Auch gegen Frankfurt möchte er wieder seinem Team „helfen, zu gewinnen.“ Für die Münchner ist es das zehnte Testspiel der laufenden Vorbereitung, bislang stehen sechs Siege zu Buche. Am Freitag soll der Siebte folgen. „Wenn wir unsere Vorgaben umsetzen und eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen, haben wir gute Chancen auf Erfolg.“


DEL-Erfahrung im Frankfurter Kader

Für die Löwen Frankfurt ist das Kräftemessen gegen den dreimaligen deutschen Meister der dritte Test in dieser Saison und zugleich die Generalprobe vor dem DEL2-Ligastart am 6. November. Konnte das Team von Trainer Olli Salo gegen den EHC Freiburg noch einen 2:1-Sieg feiern, musste man sich zuletzt gegen den hessischen Liga-Konkurrenten Kassel Huskies 3:4 geschlagen geben. In den Reihen der Frankfurter entdeckt man einige Spieler mit großer DEL-Erfahrung, darunter den ehemaligen Münchner Martin Buchwieser, den 592-fachen DEL-Akteur Adam Mitchell oder Kyle Sonnenburg, der neun Jahre für die Schwenninger Wild Wings, beziehungsweise die Krefeld Pinguine auflief.


Fießinger, Redmond und Kastner wieder dabei

Doch im Frankfurter Aufgebot befinden sich auch viele junge Spieler, wie beispielsweise die U20-Nationalspieler Leon Hüttl, Daniel Wirt und Luis Schinko. Alle drei liefen bei der vergangenen U20-Weltmeisterschaft für die DEB-Auswahl auf. An der Seite der beiden Münchner Justin Schütz und John Peterka sicherten sie Deutschland den Klassenerhalt in der Top-Division. Sowohl Schütz als auch Peterka laufen aktuell als Leihspieler für den EC Red Bull Salzburg auf, weshalb es am Freitag nicht zum Wiedersehen der Youngster kommt. Auch auf den Langzeitverletzten Danny aus den Birken sowie Offensiv-Spieler Dennis Lobach muss Münchens Trainer Don Jackson weiter verzichten. Dafür feiern drei andere Profis ihre Rückkehr: Torhüter Daniel Fießinger, Verteidiger Zach Redmond und Stürmer Maximilian Kastner sind nach ihren Verletzungen wieder vollständig genesen und treten Freitagmittag mit dem Team die Reise in die hessische Main-Metropole an. Ziel: Der siebte Sieg in der Vorbereitung.

 

Für alle, die das Spiel nicht live verfolgen können, bieten wir einen LIVETICKER von dieser Partie!

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ