ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Ι
(0:2) - (1:0) - (1:3)
08.12.2021, 01:00 Uhr

Red Wings trotz Rückschlag auf gutem Weg

Detroit unterliegt Nashville deutlich

Þ09 Dezember 2021, 08:04
Ғ561
ȭ
detroit-red-wings
Detroit Red Wings

Am Dienstag unterlagen Pius Suter und seine Detroit Red Wings den Nashville Predators, rund um Landsmann Roman Josi, in der heimischen Little Caesars Arena mit 2:5. Trotzdem können die Red Wings mit den ersten Wochen der Saison 2021/22 bisher zufrieden sein. Nach 26 Begegnungen stehen immerhin 13 Siege zu Buche. 

Suter (5 Tore, 7 Assists) stellte sich nach dem Training am Mittwoch den Fragen der Journalisten und ließ dabei erkennen, dass er optimistisch in die kommenden Aufgaben geht. "Es geht insgesamt gut voran. Zuletzt lief es eigentlich immer besser", sagte er trotz des Rückschlages aus dem Spiel gegen Nashville. "Wir fühlen uns hier alle wohl miteinander. Das sieht man auch auf dem Eis. In den kommenden Spielen wird es für uns darum gehen noch mehr Spielkontrolle zu bekommen und mehr Torschüsse abzugeben."

Das Rezept dafür ist für den Schweizer recht einfach: "Wir müssen besser hinter ihre Abwehr kommen und unsere Stürmer in Position bringen." Von personellen Ausfällen im Kader will er sich dabei nicht aus der Bahn werfen lassen. "Egal wer von uns auf dem Eis ist, die Jungs wissen alle, wie das System funktioniert und können einspringen, wenn sie gefragt sind."

Seine Ziele sind unverändert klar: "Ich will mich in der Liga weiter etablieren. Wir haben hier eine Gruppe mit vielen Spielern in meinem Alter. Da verstehen wir uns natürlich gut."

Besonders wohl fühlt sich Suter mit den Red Wings auf heimischem Eis in Detroit. "In den Heimspielen profitieren wir von den Emotionen der Fans. Sie helfen uns unser Spiel zu etablieren, uns durchzusetzen. Das ist wichtig für uns."

Erwartungsfroh blickt Suter auch auf die kommenden Olympischen Winterspiele, die im Februar in Peking stattfinden werden. "Ich freue mich sehr auf die olympischen Spiele", betonte er. "Ich mache mir da auch bisher keine Sorgen, was die Terminplanung betrifft."

Sehr zufrieden mit den bisherigen Darbietungen von Suter äußerte sich auch Trainer Jeff Blashill: "Ich bin mit ihm sehr zufrieden. Er macht vieles richtig, ist clever und hat meine Erwartungen bisher voll erfüllt. Seine Reihe hätte sogar noch bessere Statistiken haben können, wenn sie ihre Chancen besser genutzt hätten." 

Die kommende Aufgabe steht am Donnerstag (8 p.m. ET; NHL.TV; Fr. 2 Uhr MEZ) an, wenn die Red Wings mit Suter auswärts gegen die St. Louis Blues antreten müssen. 

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ