ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Ε
(3:0) - (1:0) - (1:1)
17.11.2023, 20:00 Uhr

Rebels fallen in die Festung ein

DSC empfängt Aufsteiger aus Stuttgart

Þ17 November 2023, 13:58
Ғ231
ȭ
deggendorf
deggendorf

Am heutigen Freitag, den 17.11.2023 gastiert um 20 Uhr der Aufsteiger aus Stuttgart in Deggendorf.

Nach dem 3:2 Sieg am Mittwoch gegen die Tölzer Löwen geht es für den Deggendorfer SC im Zwei-Tages-Rhythmus weiter. Erstmalig geben die Stuttgart Rebels ihre Visitenkarte beim Tabellenzweiten ab. Mit aktuell drei Siegen aus 16 Partien hat man die rote Laterne in der Oberliga Süd inne. Die spielerische Komponente der Gäste gibt allerdings Grund zur Hoffnung, diese im Laufe der Saison eventuell abzugeben, konnte man in jedem Oberliga-Spiel bisher mindestens ein Tor erzielen. Auch die Ergebnisse gegen Teams wie Höchstadt – zweimal unterlag man knapp mit 5:4 bzw. 4:5 – zeigen, wie nah man teilweise an einem Punktgewinn war.

Die Offensive um Jannik Herm und Matthew Pistilli stellt zwei der Top-10-Scorer aus der Oberliga Süd. Herm ist aktuell ebenfalls ligaweiter Top-Torschütze mit 13 Treffern. Durchaus stabil stehen die Gäste im Penalty-Killing. Mit knapp 81,7 % steht man hinter Heilbronn, Deggendorf und Höchstadt auf dem vierten Platz in dieser Kategorie. Auch die Schusseffizienz kann sich durchaus sehen lassen, mit ca. 13,9 % bildet man gemeinsam mit Bayreuth die effizienteste Offensive der Oberliga-Süd.

Mit aktuell 85 Toren aus 16 Partien muss man jedoch aktuell noch zu viele Gegentore schlucken. Dies könnte man unter anderem auf die fehlende Erfahrung im Oberliga- bzw. Seniorenhockey zurückführen, so sind mit Michael Fink und Eric Strieska nur zwei Verteidiger als 25. Niclas Hempel, Mick Hochreither und Lua Niehus kommen allesamt von Förderlizenz-Partnern aus Freiburg bzw. Frankfurt und wollen in Stuttgart Spielpraxis sammeln. Ebenso schwer wiegt der Ausfall von Defensiv-Neuzugang Michael Rudolph sowie der Abgang von Dominik Dech nach Neuwied.

Zwischen den Pfosten der Rebels setzt Head Coach Ravil Khaidarov auf eine Konstante. Förderlizenzspieler Jonas Gähr aus Frankfurt hat aktuell 15 der 16 Partien für die Gäste absolviert und steht aktuell bei 86,4 % Fangquote.

Trotz der augenscheinlich klaren Rollenverteilung sollte man die Gäste aus Deggendorfer Sicht nicht unterschätzen. Denkbar knapp endete der ersten Vergleich in Stuttgart mit einem 2:4 Auswärtserfolg des Deggendorfer SC. Im Line-Up von Jiri Ehrenberger gibt es zum Vergleich gegen Bad Tölz keine Änderungen. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen Leon Zitzer, Alex Grossrubatscher und Lukas Miculka. Bei letzterem ist mit einem mehrwöchigen Ausfall zu rechnen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ