ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Ε
(2:0) - (0:0) - (3:1)
17.03.2023, 20:00 Uhr

Playoff Time in Deggendorf

DSC trifft auf die Herne Miners

Þ16 März 2023, 12:45
Ғ688
ȭ
deggendorf
deggendorf

Es ist ein Duell, das viele Fans des Deggendorfer SC nostalgisch werden lässt. Bereits vor fünf Jahren trafen beide Mannschaften ebenfalls in der ersten Playoff-Runde aufeinander: Der Startschuss zu einem unglaublichen Lauf, der den DSC bis in die DEL2 führte.

Knapp fünf Jahre später sind nur wenige Akteure vom einstigen Erfolgsteam auf Deggendorfer Seite übrig geblieben. Einzig Curtis Leinweber und René Röthke waren damals bereits im DSC-Trikot aktiv. Mit Robert Peleikis nimmt ebenfalls ein dritter Deggendorfer Aufstiegsheld an der Serie teil – dieses Mal hingegen auf der anderen Seite, im Trikot der Herne Miners.

Auch die Vorzeichen sind dieses Mal andere. Während der DSC beim letzten Mal als Meister der Süd-Staffel an den Start ging, trifft man dieses Mal als Drittplatzierter auf den Sechstplatzierten aus Herne.

Die Mannen aus dem Ruhrpott hatten sich vor der Saison viel vorgenommen und galten als einer der Mitfavoriten der Nord-Staffel. Erst am letzten Spieltag der Hauptrunde sicherten sich die Miners das Ticket zur direkten Playoff-Qualifikation. Zwar waren die Herner stark in die Saison gestartet, mussten aber im Laufe der Spielzeit – auch bedingt durch einige personelle Ausfälle – viel Lehrgeld zahlen und rutschten ins Mittelfeld der Tabelle ab. Die benötigte Konstanz, die durch die immerwährenden Ausfälle ausblieb, sorgte dafür, dass die Miners den Erwartungen hinterherliefen.

Daran änderte sich auch nichts, als Tobias Stolikowski Mitte November das Traineramt von Danny Albrecht übernahm, von dem sich die Herner Verantwortlichen aufgrund interner Unstimmigkeiten trennten.

Trotz der durchwachsenen Saison scheint die Spielphilosophie der Herner in Blick auf die Playoffs durchaus vielversprechend. Mit viel Tempo, schnellem Umschaltspiel und Aggressivität zwingen die Miners ihre Gegner zu Fehlern, die sie dann eiskalt auszunutzen wissen. Speziell die beiden kanadischen Stürmer Chris Seto (30 Tore in 43 Spielen) und Braylon Shmyr (31 Tore in 56 Spielen) haben ein Näschen für das gegnerische Tor. Zwischen den eigenen Pfosten steht ebenfalls ein ehemaliger Deggendorfer, der für den HEV seit Jahren als Erfolgsgarant gilt: Björn Linda läuft in den Playoffs regelmäßig zur Topform auf und wird im Duell mit dem frischgebackenen Torhüter des Jahres der Oberliga Süd, Timo Pielmeier, alles in die Waagschale werfen, um seine Mannen zum Erfolg zu verhelfen.

Auf Deggendorfer Seite will man den Schwung aus der Hauptrunde mitnehmen und in den Spielen gegen die Herne Miners die nächsten Erfolge feiern. Doch nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans sind bereits heiß auf das erste Duell beider Teams. Am Mittwoch vor Spiel 1 ist bereits ein Großteil der Karten vergriffen, sodass zum Playoff-Auftakt eine hervorragende Stimmung in der Festung an der Trat herrschen wird.

Zudem wird sich der Deggendorfer SC während den Playoffs nicht zur Personalsituation vor anstehenden Spielen äußern und bittet deswegen um das Verständnis seiner Fans.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ