ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Θ
(0:2) - (1:2) - (0:0)
24.02.2023, 19:30 Uhr

Pirates gewinnen in Pegnitz

Wichtiger Auswärtssieg im Schneeregen

Þ25 Februar 2023, 11:59
Ғ751
ȭ
Buchloe Pirates
Buchloe Pirates

Die Buchloer Piraten haben am Freitagabend einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gefeiert. Im offenen Pegnitzer Eisstadion trotzten die Freibeuter den schwierigen äußeren Witterungsbedingungen und holten mit einer abgeklärten Leistung einen verdienten 4:1 (2:0, 2.1, 0:0) Auswärtssieg. Damit hielt man das bisher noch sieglose Schlusslicht aus Pegnitz weiter auf Distanz und konnte auch den Abstand auf den zweiten Abstiegsplatz ausbauen, da die Waldkraiburger Löwen zeitgleich knapp in Schweinfurt unterlagen.

 

Dass Abstiegskampf nicht immer schön ist, ist ja hinlänglich bekannt. Doch für beide Teams war das Match an diesem Abend aus einem anderen Grund wahrlich kein Zuckerschlecken. Denn pünktlich zu Spielbeginn setzte im Pegnitzer Freiluftstadion der Regen ein, der es beiden Mannschaften wahrlich nicht einfach machte. Doch die Buchloer kamen mit den widrigen Wetterverhältnissen zunächst etwas besser klar. Schließlich übernahmen die Gennachstädter von Beginn an offensiv die Initiative. Wirklich Gefährliches sprang aber zunächst nicht heraus und im ersten Unterzahl hatten dann  die Gastgeber den ersten nennenswerten Torabschluss, der von der ESV-Defensive aber letztlich geklärt werden konnte (6.). Besser machten es anschließend die Pirates in ihrem ersten Powerplay: Torjäger Alexander Krafczyk benötigte nämlich nur wenige Sekunden ehe er aus halbrechter Position wuchtig zum 1:0 traf (7.). Nach gut 12 Minuten dann aber eine Schrecksekunde: Nach einem heftigen Bandencheck sackte Marc Krammer auf dem Eis zusammen und musste behandelt werden. Während es für Krammer später zum Glück wieder weiter ging, war für den Pegnitzer Übeltäter Paul Wolf mit einer Spieldauerstrafe vorzeitig Schluss. Die fünfminütige Überzahl konnten die Rot-Weißen dieses Mal im immer heftiger werdenden Regen aber nicht nutzen. Trotzdem erhöhte Christian Wittmann nach einer schönen Einzelaktion noch vor der ersten Pause auf 2:0 (18.).

Aus dieser zurück gelang den Piraten dann ein wahrer Blitzstart. Gerade einmal 16 Sekunden waren im zweiten Drittel absolviert, ehe Demeed Podrezov auf 3:0 stelle (21.). Und im strömenden Regen blieben die Buchloer auch anschließend weiter dran und belohnten sich durch einen Abstauber von Marc Krammer mit dem 4:0, nachdem Markus Vaitl noch an EVP-Torwart Maximilian Schmidt gescheitert war (24.). Dazwischen hatte auch ESV-Keeper Johannes Wiedemann schon einmal überragend gegen den freien Paul Lindmeier retten müssen (22.). Ohnehin erwies sich der Buchloer Tormann an diesem Abend als gewohnt sicherer Rückhalt, der viel Ruhe ausstrahlte und in der Folge so kaum etwas zuließ. Einzig in doppelter Unterzahl musste der Schlussmann zum einzigen Mal an diesem Abend hinter sich greifen, als Stefan Hagen zum 4:1 Anschluss getroffen hatte (27.). Bis zur Pause hatten beide Mannschaften dann eher mit den Witterungsbedingungen zu kämpfen, weshalb sich kaum einmal eine brenzlige Situation vor den Toren zutrug.

Im letzten Drittel wurde aus dem Dauerregen dann ein Schnee-Regen-Gemisch, was es den Protagonisten auf dem schwer zu bespielenden Eis jedoch nicht wirklich leichter machte. Die defensiv stabil stehenden Piraten agierten aber weiter clever und hielten das Spiel mit dem Vorsprung im Rücken weiter einfach. Einzig die offensiven Nadelstiche hätte man zur endgültigen Entscheidung vielleicht noch etwas konsequenter nutzen können, da sowohl Markus Vaitl als auch Demeed Podrezov mit ihren Alleingängen am Pegnitzer Keeper scheiterten. Am Ende war das aber auch egal, denn mit einer über weite Strecken konzentrierten Leistung brachten die Buchloer den wichtigen Auswärtssieg über die Zeit, was auch das windige Schmuddelwetter nicht verhindern konnte.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ