ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Ε
(1:1) - (0:0) - (1:0)
20.11.2022, 14:00 Uhr

Pinguins spielen beim starken Aufsteiger Frankfurt

Auswärtsspiel für Bremerhaven bei den Löwen

Þ20 November 2022, 13:38
Ғ633
ȭ
bremerhaven
Fishtown Pinguins Bremerhaven

Am Sonntag spielen unsere Fischtown Pinguins beim Aufsteiger Löwen Frankfurt. Spielbeginn ist bereits um 14 Uhr und die Übertragung bei Magentasport beginnt bereits um 13:45 Uhr. Der Aufsteiger konnte im bisherigen Saisonverlauf überzeugen und für manche Überraschung sorgen. Nach 19 Spielen konnten sie bereits 30 Punkte verbuchen und stehen somit aktuell auf dem siebten Tabellenplatz.

Die Löwen sind sehr gut in das erste Drittel der Saison gestartet. Für Pinguins-Trainer Thomas Popiesch ist der gute Start der Hessen jedoch keine Überraschung. „Die DEL2 hat auch gute Spieler. Dazu kommt, dass sie Meister geworden sind und mit viel Selbstvertrauen starten. Wenn man dann noch die richtigen Verstärkungen findet, ist viel möglich. Und das haben sie geschafft und eine starke erste Reihe gefunden“, sagt der 57-Jährige. Neben dem ehemaligen NHL-Spieler Carter Rowney konnte auch Dominik Bokk starke Leistungen zeigen. Beide Spieler liegen mit 23 bzw. 22 Punkten auf Platz zwei und drei der Scorerwertung. Ihr kongenialer Partner Brandon Ranford hat sich allerdings kurz vor der Länderspielpause schwer verletzt und wird den Hessen ebenso wie Rylan Schwartz die nächsten zwei Monate ausfallen. Auf die Verletzungen hat man aber während der Spielpause reagiert. Mit den Stürmern Jerry D´Amigo und dem ehemaligen Bremerhavener Chad Nehring wurden zwei erfahrene DEL-Spieler verpflichtet, die bereits am Freitag im Spiel gegen Düsseldorf zum Einsatz kamen.

Für dieses Wochenende fallen bei den Frankfurtern noch Brett Breitkreuz und Nathan Burns aus. Zudem muss Ryan Olsen zuschauen. Der Stürmer wurde vom Disziplinarausschuss nach dem letzten Spieltag vor der Länderspielpause als Wiederholungstäter für fünf Spiele gesperrt, nachdem dieser einen gegnerischen Spieler von hinten den Helm vom Kopf gerissen und dann rückwärts im Würgegriff auf die Eisfläche geworfen hatte. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt durch Abpfiff unterbrochen. Es war bereits das fünfte Mal der noch jungen Saison, dass der Kanadier negativ aufgefallen war.

Das erste Duell der beiden Mannschaften am zweiten Spieltag, welches auch in Frankfurt stattfand, konnte das Team um Trainer Thomas Popiesch nach einem 0:3 Rückstand noch mit 4:3 nach 60 Spielminuten für sich entscheiden. Die Mannschaft hat sich bereits heute auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Weiterhin fehlen werden Kapitän Jan Urbas und Patch Alber. Im Tor wird auch in Frankfurt wieder Maximilian Franzreb stehen. Als Backup ist Sebastian Graf vom Koorperationspartner Hannover mitgereist. Die Trainer werden morgen entscheiden, welcher U23-Spieler eine Pause erhält. Ansonsten wird es zum Line-Up gegenüber dem Spiel gegen München keine Änderungen geben.

Am kommenden Freitag haben unsere Pinguins spielfrei und spielen daher erst am kommenden Sonntag, den 27. November um 14 Uhr in der heimischen Eisarena das nächste Mal in der Liga. Zu Gast sind dann die Schwenninger Wild Wings.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ