ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Personalplanung auf Zielgerade

Auch Felix Berger bleibt ein Eisadler

Þ21 Juli 2021, 01:02
Ғ243
ȭ
Eisadler Dortmund
Eisadler Dortmund

Noch muss man sich ein paar Wochen gedulden bis die ‚Eiszeit‘ bei den Eisadlern Dortmund im heimischen Eissportzentrum Westfalen beginnt. Ende August soll es dann so weit sein. Die Personalplanungen sind mittlerweile auf der Zielgerade angekommen, mit Felix Berger hat der letzte Spieler aus dem bisherigen Kader seine Zusage gegeben auch in der in Kürze beginnenden Spielzeit das Eisadler Trikot zu tragen. Der 32-jährige gebürtige Regensburger ist schon seit acht Jahre in Westfalen ansässig und wird ab September in seine insgesamt 7. Saison in Dortmund gehen. Hinter den Stürmerkollegen Conny Wichern und Malte Bergstermann verbucht Felix Berger über die drittmeisten Einsätze im Trikot der Eisadler, die mittlerweile 3 Torhüter und 20 Feldspieler in ihrem Kader haben. So ganz abgeschlossen ist die Planung aber noch nicht, auf einen Bonus können sich die Fans noch freuen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Team Zusammenstellung und gehen mit Zuversicht an die Aufgaben der kommenden Saison. Wir konnten uns im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten substantiell verstärken. Jetzt können wir nur hoffen, dass es vernünftige und situationsangepasste Regelungen für einen geregelten Spielbetrieb geben wird“ erklärt Klaus Picker, der sportliche Leiter der Eisadler Dortmund.

Damit ist auch klar, dass es neben den bereits veröffentlichen Abgängen weitere Spieler (zumindest vorerst) zu verabschieden gilt. Stürmer Michael Alda wird in der kommenden Saison aus privaten und beruflichen Gründen pausieren. Die Stürmer Patrik Schnieder und Christian Gose müssen ebenfalls passen. Beruf und Familienleben haben aktuell Vorrang. Auch Verteidiger Lucas Kleinschmidt kann den regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb bei den Eisadlern nicht mehr mit seinen beruflichen Belastungen verbinden. Er wird aber dem Team eventuell als Physiotherapeut bei den Heimspielen zur Verfügung stehen. Stürmer Nils Hoffmann gehört ebenfalls nicht mehr zum aktuellen Kader. Die Eisadler bedanken sich ausdrücklich bei diesen Spielern für ihren jeweilige bisherigen Einsatz und wünschen ihnen weiterhin beruflich und privat alles Gute.

Mittlerweile gibt es auch die ersten Termine zu vermelden. Die Eisadler werden Ende August den Trainingsbetrieb im Eissportzentrum Westfalen aufnehmen und sich intensiv auf die neue Saison vorbereiten. Das erste Spiel findet dann am Freitag, dem 17. September 2021 um 20 Uhr zuhause gegen den Neusser EV statt. Eine Woche später beginnt dann die NRW-Pokalrunde, die die Eisadler zusammen mit den Wiehl Penguins, den Dinslakener Kobras und den Ratinger Ice Aliens bestreiten.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ