ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
SO
Ι-Θ
(2:2) - (1:1) - (1:1) - (0:0 ОТ) - (1:0 SO)
03.09.2021, 19:30 Uhr

Peiting siegt im ersten Vorbereitungsspiel

Penaltysieg gegen Red Bull Salzburg Juniors

Þ04 September 2021, 12:18
Ғ1055
ȭ
5EEDE74A-FF13-4F0E-B28B-6CE4AF879608
EC Peiting

Im ersten Vorbereitungsspiel zeigt der EC Peiting unter dem neuen Trainer Anton Saal eine ansprechende Leistung. Den Zuschauern wird in einer ausgeglichenen Partie mit Verlängerung und Penaltyschießen das volle Programm eines Eishockeyspiels geboten. Eine herausragende Leistung liefert Torhüter Florian Hechenrieder ab, der sich bereits zum Saisonauftakt in Bestform präsentiert.

Personelle Situation:

Peitings Coach lässt wie angekündigt mit vier Blöcken spielen und verteilt seine Nachwuchskräfte gleichmäßig auf die verschiedenen Formationen.

1. Drittel:

Der erste Spielabschnitt verläuft ausgeglichen. Beide Teams haben nach einem kurzen Abtasten ihre Möglichkeiten, doch der erste Treffer für die Gäste durch Josef Ehan fällt erst in der 12. Minute. Davor hämmert der vom Stürmer zum Verteidiger umgeschulte Nachwuchsspieler Tim Mühlegger (10.) die Scheibe an den Pfosten, während Nikolaus Heigl an Florian Hechenrieder scheitert. Daniel Reichert (13.) ist dann für das erste Tor der Heimmannschaft verantwortlich. Der Stürmer zieht von der Seite vors Tor und trifft mit der Rückhand zum 1:1. In der 18. Minute stellt Peitings fliegender Holländer, Nardo Nagtzaam, mit einem Zaubertor auf 2:1. Doch keine Minute später gleichen die Gäste nach einem Fehler in der Peitinger Abwehr durch Nikolaus Heigl aus.

2. Drittel:

Im Mittelabschnitt hat der ECP Überzahl und geht nach einer tollen Kombination über Ty Morris und Simon Maier durch einen Nachschuss von Thomas Heger (24.) mit 3:2 in Führung. Doch die Antwort der Salzburger lässt nicht lange auf sich warten. Rasmus Lahnavik stellt in der gleichen Minute den erneuten Ausgleich her. Wenig später hat der ECP eine fünfminütige Überzahl, läuft zweimal in Konter der Gäste, die Florian Hechenrieder mit tollen Reflexen vereitelt. Im weiteren Verlauf killt das Team aus der Marktgemeinde eine doppelte Unterzahl.

3. Drittel:

Im letzten Drittel bringt Andreas Feuerecker (46.) mit einem platzierten Flachschuss sein Team erneut in Front. Danach lässt Peiting die Möglichkeit einer doppelten Überzahl ungenutzt und muss elf Sekunden vor Spielende durch Thomas Heigl noch den Ausgleich hinnehmen.

Verlängerung:
In der Verlängerung ist Nardo Nagtzaam nach einem schönen Zuspiel von Andi Feuerecker durch, scheitert aber knapp. Danach geht es weiter hin und her und Peitings Coach scheut sich nicht auch in dieser Phase seine Nachwuchsakteure aufs Eis zu schicken.

Penaltyschießen:
Im Shut-Out führt dann Peitings Routinier Ty Morris die Entscheidung herbei. Der Deutschkanadier trifft als einziger Akteur, während Florian Hechenrieder alle fünf Versuche der Gäste vereitelt.

Tore:

0:1 Eham (N. Heigl, Steffler)
1:1 Reichert (Rohrbach)
2:1 Nagtzaam
2:2 N. Heigl (T. Heigl, Eham)
3:2 Heger (Maier, Morris)
3:3 Lahnavik (Auer, Maier)
4:3 Feuerecker (Nagtzaam, Frankenberg)
4:4 T. Heigl (N. Heigl, Lehmus)
5:4 Morris (GWG)

Strafen:
Peiting 10, Salzburg 19

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ