ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
OT
Η-Θ
(2:1) - (1:1) - (0:1) - (0:1 ОТ)
06.11.2022, 17:00 Uhr

Overtime Sieg in Crimmitschau

Falken gewinnen bei den Eispiraten

Þ06 November 2022, 22:23
Ғ560
ȭ
Heilbronner Falken
Heilbronner Falken

Im letzten Spiel vor der Deutschland Cup Pause rückte Malte Krenzlin wieder in die Aufstellung, während Coach Jason Morgan auf Alex Lambacher verzichten musste. Als Backup reiste Louis Busch mit nach Sachsen.

In einem zunächst ausgeglichenen Spiel konnte sich Falken-Goalie Ilya Andryukhov zunächst auszeichnen, als er eine erstklassige Chance von Mathieu Lemay entschärfte. Nach einem 4gg4 Spiel aufgrund von Strafen auf beiden Seiten spielte unser Team dann kurze Zeit im Powerplay und konnte direkt Kapital aus der Überzahlsituation schlagen. In der sechsten Minute drückte der wieder als Stürmer aufgebotenen Stefan Della Rovere den Puck zum 1:0 für unsere Falken über die Linie. In der 8. Minute musste unsere Mannschaft dann wieder in Unterzahl ran und machte es den Gastgebern leider zu einfach. Patrick Pohl konnte unbedrängt Maß nehmen und in der neunten Minute zum 1:1 Ausgleich einnetzen. Falken-Goalie Ilya Andryukhov war mustergültig die Sicht genommen worden. Nach längerem Hin und Her schlugen die Gastgeber dann in der 16. Minute erneut zu. Nach einem super Pass von Henri Kanninen verwertete Filip Reisnecker zum 2:1 Pausenstand.

Im zweiten Drittel waren zunächst die Eispiraten am Drücker. In der 24. Minute rettet zunächst die Latte für die Falken, in der 27. Minute machte Ilya Andryukhov eine Riesenchance von MAtheiu Lemay zunichte. Im direkten Gegenzug war dann Jeremy Williams zur Stelle und erzielte den 2:2 Ausgleich für die Falken. In der 36. Minute mussten dann hintereinander zwei Falken in die Kühlbox, was die Gastgeber prompt ausnutzten. Der größte Mann auf dem Eis, Taylor Doherty hämmerte den Puck zum 3:2 für die Eispiraten in die Maschen.

Im letzten Drittel waren es dann die Falken, die den einzigen Treffer erzielten. In der 47. Minute konnte Jeremy Williams einen Abpraller von Freddy Cabana zum 3:3 verwerten. Dann waren jedoch die Eispiraten am Drücker, scheiterten aber immer wieder an Ilya Andryukhov, der im Schlussdrittel zur Hochform auflief und auch hochkarätige Chancen der Gastgeber zunichtemachte. 31 Sekunden vor Ende hätte Justin Kirsch den Siegtreffer für die Falken erzielen können, scheiterte jedoch an der Latte.

In der Verlängerung sollte es dann recht schnell gehen. Filip Reisnecker verlor den Puck gegen Alex Tonge. Dieser war auf und davon und fand Freddy Cabana, der nach 43 Sekunden den 4:3 Siegtreffer für die Falken erzielte.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ