ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Ovechkin könnte Playoff Auftakt verpassen

Topspieler leidet unter Oberkörperverletzung

Þ28 April 2022, 10:44
Ғ298
ȭ
washington-capitals
Washington Capitals

Der Einsatz von Alex Ovechkin zu Beginn der Stanley Cup Playoffs mit den Washington Capitals nächste Woche ist wegen einer Oberkörperverletzung ungewiss.
Capitals-Trainer Peter Laviolette sagte zwar, dass Ovechkin am Dienstag (7 p.m. ET; NHL.tv; Mi. 1 Uhr MESZ) in der Capital One Arena gegen die New York Islanders womöglich auflaufen wird, wollte sich auf Nachfrage aber nicht darauf festlegen, dass der 36-jährige Linksaußen in Spiel 1 der Playoffs, das wahrscheinlich am 2. oder 3. Mai stattfindet, teilnehmen kann. "Ich würde gerne sagen: 'Ich hoffe es', aber ich weiß es nicht", erklärte Laviolette. "Es hängt davon ab, wie sich die Dinge mit ihm entwickeln. Im Moment schauen wir nur von Tag zu Tag."

Ovechkin hatte sich am Sonntag bei der 3:4-Niederlage nach Shootout gegen die Toronto Maple Leafs verletzt. Er stolperte über den Schläger von Maple Leafs-Goalie Erik Kallgren und prallte mit der linken Schulter gegen die Bande. Washington trainierte am Montag nicht und Ovechkin nahm am Dienstag nicht am Morningskate der Mannschaft teil. "Alex ist noch nicht fit, und ich denke, wir werden das Beste für Alex tun", sagte Laviolette. "Wir werden also erst nach dem Spiel gegen die Islanders entscheiden, aber wir werden nichts tun, was wir nicht tun müssen oder was nicht in Ordnung ist."

Die Capitals (44-23-12) haben sich bereits vorzeitig einen Platz in den Playoffs gesichert und haben bei noch drei ausstehenden Spielen der regulären Saison die zweite Wild Card für die Playoffs in der Eastern Conference sicher. Washington liegt in der Metropolitan Division einen Punkt hinter den Pittsburgh Penguins, die Platz drei innehaben, und drei Punkte hinter den Boston Bruins, die beim Kampf um die Wild Card Nummer eins aktuell die Nase vorne haben.
"Ehrlich gesagt, bei seiner (Ovechkins) Spielweise wird man sich immer mal verletzen", meinte Capitals-Center Nicklas Backstrom. "Aber ich denke, dass er mental so stark ist. Er spielt alles durch. Das ist einfach seine Art, ein Kerl zu sein. Er verpasst kein Spiel. Und es spielt keine Rolle, wie verletzt er ist. Er ist einer dieser Typen, auf den man sich immer verlassen kann."

"Nun, es gibt immer Bedenken", räumte Laviolette ein. "Wie ich schon sagte, hoffe ich, dass Alex bald in die Mannschaft zurückkehrt und dass alle anderen den Kurs beibehalten."

Die Capitals planen, Ovechkin in einer Zeremonie vor dem Spiel am Dienstag für eine Saison voller Meilensteine zu ehren. Er stellte unter anderem den NHL-Rekord von Wayne Gretzky und Mike Bossy ein, als er bei der 3:4-Overtime-Niederlage gegen die Vegas Golden Knights am Mittwoch zum neunten Mal 50 Tore in einer Spielzeit erzielte. Ovechkin führt die Capitals nicht nur in der Torschützenliste an, sondern auch mit 90 Punkten, den meisten seit er 2009/10 109 Punkte erzielte. Seine 40 Assists sind seine beste ausbeute seit 53 Vorlagen in der Saison 2010/11.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ