ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Öffentliches Eistraining rückt näher

Þ26 Juli 2019, 01:56
Ғ1259
ȭ
Schwenninger Wildwings
Schwenninger Wildwings

Es ist seit jeher ein Highlight in Schwenningen. Wenn sich die Wild Wings beim öffentlichen Eistraining erstmals ihren Anhängern präsentieren.

Um die 2000 Besucher pilgern da in die Helios-Arena. Für eine stinknormale Übungseinheit wohlgemerkt. Vor mehr als 40 Jahren hat die irische Band „Thin Lizzy“ einen Song geschrieben, dessen Titel gerade im Sport und zu solchen Anlässen immer wieder aus der Schublade gekramt wird: „The Boys are back in town“.

Trotz dieser überwältigenden Resonanz und der stets vorherrschenden prächtigen Stimmung wird in diesem Jahr alles anders. Mit dem ein oder anderen Hinweis haben wir bereits angedeutet, dass das öffentliche Eistraining ein etwas anderes Gesicht bekommen wird. Und dies liegt nicht allein an den vielen neuen Spielern im Kader der Wild Wings. Vielmehr geht es darum, ein wenig Abwechslung in die Veranstaltung zu bringen, diese noch unterhaltsamer und damit publikumsträchtiger zu machen.

Ein Event der DEL stand hier in gewisser Weise Pate. Zum „Media Day“ vor Saisonbeginn wurde eine „Stars & Skills Competition“ veranstaltet, bei der Spieler in verschiedenen Kategorien angetreten mussten. „Der Hammer“ hieß zum Beispiel der Wettbewerb, bei dem es um den härtesten Schlagschuss ging. Jeder Club schickte drei Spieler plus den Torhüter ins Rennen bei den verschiedenen Challenges, alles in allem war dies eine unterhaltsame Geschichte. Allerdings mit dem Makel, dass sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Dabei hätten gerade Zuschauer ihren Spaß daran gehabt.

Den bekommen dafür nun die Besucher in der Helios-Arena. Für die ist es allemal spannend zu sehen, wer wohl der schnellste Skater im Team ist, wer am geschicktesten mit dem Puck umgehen kann, wer die härtesten Checks fährt oder wer sich am elegantesten auf den Kufen bewegt. Gleichzeitig die ideale Gelegenheit, die Spieler mit ihren besonderen Stärken und Fähigkeiten zu präsentieren. All dies wird – gepaart mit einigen weiteren Gimmicks – am 9. August ab 18.30 Uhr zu sehen sein. Wenn Trainer Paul Thompson die Seinen von der Leine lässt.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ