ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Oberliga Erfahrung für Herford

Ehemaliger DEL2-Spieler Lukas Gärtner wechselt zum HEV

Þ25 Juli 2020, 14:25
Ғ322
ȭ
Herforder EV
Herforder EV

Der Herforder Eishockey Verein vermeldet den nächsten Neuzugang für die anstehende Saison. Mit Lukas Gärtner wechselt ein Defensivmann von den Füchsen Duisburg in die Werrestadt, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit die neue Liga der Ice Dragons bestens kennt.

Bereits als U18-Spieler sammelte der heute 25jährige beim Krefelder EV seine ersten Oberligaminuten und wechselte in der Saison 2013/2014 in das Jugendprogramm des NHL-Teams der Phoenix Coyotes. Auch hier stellte er seine Klasse unter Beweis und so wechselte er im Anschluss in die DEL2 zu den Löwen Frankfurt, bei denen er 34 Mal in der 2. Liga eingesetzt wurde und auch seine Premiere im deutschen U20-Nationaltrikot feierte.

Zwischen 2015 und 2020 kamen beim Neu-Herforder die Stationen Crocodiles Hamburg, EHC Timmendorfer Strand, Rostock Piranhas sowie die Füchse Duisburg hinzu, wobei er regelmäßig mit seinen Teams in die PlayOffs der 3. Liga einzog.

Der 1,96 m große Verteidiger wird der Herforder Hintermannschaft mit seiner Routine viel Stabilität verleihen können und somit im Team von Chefcoach Jeff Job ein wichtiger Baustein in der Kaderplanung sein.

Die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins freuen sich, dass Lukas Gärtner sich nach dem Rückzug der Füchse Duisburg nun für die Ice Dragons entschieden hat und die Ostwestfalen in der Oberliga Nord verstärken wird.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ