ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Neuss präsentiert sich brutal gut

Þ14 Oktober 2019, 15:48
Ғ532
ȭ
Neusser EV
Neusser EV

Die waren brutal gut, wir brutal schlecht, aber wir haben die drei Punkte. Milan Vanek, Coach der Dinslaken Kobras, traf damit den Nagel auf den Kopf. Mehr wollte er zum Spiel seiner Mannschaft nicht sagen.

Der 3:2 Sieg der Kobras war sehr glücklich. Im Sport gewinnt aber nicht immer der Bessere. Unsere Löwen lieferten ein sehr gutes Spiel ab und begeisterten die mitgereisten Fans. Coach Daniel Benske war mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden, nur das Ergebnis gefiel ihm nicht aufgrund der genannten Umstände.

Im ersten Drittel saghen die 240 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Mit Beginn des zweiten Drittels übernahm der NEV das Kommando. Gestützt auf eine wieder starke Torhüterleistung von Ken Passmann stand die Abwehr sehr sicher. Einziges Manko die Chancenauswertung. In der 50. Spielminute dann endlich das 0:1 für den NEV. Torschütze Rückkehrer Max Bleyer auf Vorlage von Felix Wolter und Nikolai Varianov. Der Ausgleich für die Kobras mit einem Konter in der 55. Minute durch Philipp Heffler. Ein abgefälschter Schuß von Jerome Baum 95 Sekunden vor Schluß stellte das Spiel durch diesen Zufallstreffer auf den Kopf.

Daniel Benske nahm eine Auszeit für die letzte Attacke. Hier konnte Jesse Parker die Situation nützen und erzielte das 3:1 für die Gastgeber. 16 Sekunden vor Schluß markierte Max Bleyer mit seinem zweiten Tor den Endstand von 3:2 für die Kobras. Vorlage erneut Felix Wolter.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ