ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Neuer Stürmer für die Tigers

Marvin Ratmann kommt nach Bayreuth

Þ08 Juni 2021, 22:05
Ғ413
ȭ
Bayreuth Tigers
Bayreuth Tigers

Mit Marvin Ratmann wechselt ein noch junger 22 Jahre alter, aber bereits mit der Erfahrung von knapp 180 DEL2-Partien ausgestatteter Flügel-Stürmer nach Oberfranken.

Der in Köln geborene Rheinländer durchlief den kompletten Nachwuchs in seiner Heimatstadt beim Kölner EC, bevor er zur Saison 2017/2018 erstmals für den EC Bad Nauheim auflief und die nächsten drei Spielzeiten zum Stammpersonal gehörte. Im Vorfeld der vergangenen Saison unterschrieb der 1,87 Meter große und 75 Kilo schwere Stürmer einen Vertrag bei den Kölner Haien, die als Kooperationspartner mit dem EC Bad Nauheim verbunden sind. Zwei Mal lief Ratmann in der Folge in der DEL auf, wobei ihm auch ein Treffer gelang, und absolvierte weitere 23 Partien für die Hessen.

„Marvin hatte ein bisschen Pech in der letzten Saison. Der Wechsel zwischen den Clubs, mehrfach in Quarantäne und schließlich war er noch verletzt. Er gehört in die Kategorie ‚frecher Stürmer‘, der sehr gut Schlittschuh läuft und ein großes taktisches Verständnis mitbringt. Wir erwarten uns schon einiges von ihm und sind froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, so die Einschätzung von Tigers-Coach Petri Kujala.

Medienteam: Hallo Marvin, herzlich willkommen in Bayreuth. Wie ist der Wechsel zu Stande gekommen und was kennst du bereits in Bayreuth?

Marvin Ratmann: Bayreuth als Stadt kenne ich bisher noch nicht, habe mir aber sagen lassen, dass es eine schöne große Studentenstadt ist. Ich war in den letzten Jahren immer wieder mal mit Petri Kujala in Kontakt und Bayreuth hat sich sehr um mich bemüht. Das hat mich überzeugt und ich möchte gerne auch einmal etwas Neues sehen.

Medienteam: Du sprichst den Trainer an. Ihr habt bereits in Bad Nauheim zusammengearbeitet?

Marvin Ratmann: Ja, das war in der Saison 2017/2018, meiner ersten in der DEL2. Petri hat mir viel Vertrauen gegeben und mich spielen lassen, sodass ich den Sprung in die Liga letztendlich geschafft habe.

Medienteam: Du triffst in Bayreuth auf einige „alte Bekannte“.

Marvin Ratmann: Garett Pruden und Dani Bindels kenne ich aus meiner Zeit in Köln und Bad Nauheim. Mit Cason Hohmann, der ein cooler und sehr lustiger Typ ist, und mit Daniel Stiefenhofer, der auch immer für einen Spaß zu haben ist, habe ich auch bereits zusammen gespielt. Die Jungs sind alle klasse und es macht Spaß, mit ihnen zusammen auf dem Eis zu stehen.

Medienteam: Du hast mehrfach gegen Bayreuth gespielt. Was siehst du das Team – auch in Zukunft?

Marvin Ratmann: Bayreuth hat ein recht schnelles Team und hat immer alle gegeben. Und mit Neuzugängen wie Hohmann, Pither oder auch Garett bzw. Stiefi wird das Team qualitativ sicher noch mal etwas stärker werden.

Medienteam: Wie sind deine persönlichen Erwartungen?

Marvin Ratmann: Ich möchte für mich einen weiteren Schritt nach vorne machen und Verantwortung übernehmen, eine gute Rolle im Team spielen und mit der Mannschaft die Pre-Playoffs erreichen. Ich denke, dass dies mit der Qualität des Teams realistisch und erreichbar ist.

Medienteam: Ein kurzer Rückblick: Wie hast du die abgelaufene Saison erlebt?

Marvin Ratmann: Es war etwas – für jeden natürlich – komplett anderes. Keine Zuschauer, Kontaktbeschränkungen etc. – in Köln sind wir drei Mal die Woche getestet worden. Das was alles schon sehr ungewöhnlich. Leider habe ich mich zudem verletzt und konnte nicht so viel spielen, wie ich mir das gewünscht hatte.

Medienteam: Du sprichst es an. Die Verletzung ist ausgeheilt?

Marvin Ratmann: Ja, komplett. Ich war an der Hand verletzt. Inzwischen ist alles wieder okay und ich spüre keine Beeinträchtigung.

Medienteam: Du absolvierst also schon das Sommertraining? Was treibst du noch so über die „freien Monate“?

Marvin Ratmann: Ja, man bereitet sich natürlich vor. Zu Abwechslung spiele ich, wenn das Wetter passt, viel Tennis, was mir großen Spaß macht. Zwei meiner Nachbarn sind Tennistrainer, was mir natürlich zugutekommt. Ich schaue auch alle Grand-Slam-Turniere. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, spiele ich zum Ausgleich auch gerne Darts.

Medienteam: Konzentrierst du dich ausschließlich auf den Sport oder gibt es noch „Nebentätigkeiten“?

Marvin Ratmann: Ich absolviere nebenher ein Fernstudium an der IST in Düsseldorf in Sport & Management. Derzeit bin ich im sechsten Semester.

Medienteam: Marvin, vielen Dank für das nette Gespräch. Wir wünschen dir eine kurzweilige Sommerpause und freuen uns, dich bald in Bayreuth begrüßen zu dürfen.

Marvin Ratmann: Danke. Ich freue mich auf Bayreuth, die Fans und die neue Saison und hoffe, dass wir wieder vor Publikum spielen können. Es sind einfach mehr Emotionen im Spiel und das ganze macht wesentlich mehr Spaß.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ