ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Neue Import-Stürmer für die Rockets

Kevin Loppatto und Jordan King neu im Team

Þ12 Januar 2022, 12:49
Ғ363
ȭ
dietz-limburg
EG Dietz Limburg

Kevin Loppatto

Der in Atlanta geborene 28-jährige US-Boy hat in seiner Heimat zunächst unterschiedliche Nachwuchs- und College-Ligen durchlaufen, bevor er 2018 nach Europa wechselte. Drei Jahre lang spielte Lappotta in Schweden Eishockey, wurde in der HockeyEttan-Liga gleich in seiner ersten Saison als Spieler mit den meisten Toren ausgezeichnet. Das gelang in den vergangenen zehn Jahren nur zwei Nicht-Schweden - dem neuen Rockets-Import Loppatta, und ein Jahr später dem ehemaligen Rockets-Import Cheyne Matheson. 

„Kevin hat eine ähnliche Vita wie Cheyne“, sagt Arno Lörsch. „Wir sind gespannt, wie gut er sich in der Oberliga präsentiert und wie schnell er hier zu seinem Spiel findet.“ Loppatto, der zuletzt bei MontBlanc in der 2. französischen Liga spielte, freut sich auf seinen Wechsel: „Deutschland ist ein Land, in dem ich unglaublich gerne spielen möchte. Ich habe viel von der Oberliga gehört und freue mich darauf, jetzt hier gemeinsam mit den Rockets in dieser Liga zu spielen.“ 

Jordan King

Als in Kanada vor wenigen Tagen der Spielbetrieb in der USports-Liga Corona-bedingt eingestellt werden musste, schlugen die Rockets sofort zu und sicherten sich die Dienste von Jordan King. Der 24-jährige Stürmer war in seinem Team stets einer der Leistungsträger. Die Lakehead University ist eines der renommierten Teams in der Liga, die als kanadisches Pendant zur College-Liga NCAA gilt. 

„Ich freue mich darauf, Jordan für uns auf dem Eis zu sehen“, sagt Lörsch. „Ich bin davon überzeugt, dass er uns weiterhelfen kann und seinen Weg gehen wird.“ Für King ist es die erste Europa-Station in seiner Eishockey-Karriere: „Ich war bisher nur mal zu Besuch in Frankfurt“, schmunzelt der Kanadier. „Ich freue mich sehr auf die neue Erfahrung, auf mein neues Team und die Fans. Ich werde alles geben, um die Rockets zum Erfolg zu führen.

Die Rockets sind davon überzeugt, mit Loppatto und King zwei Spieler verpflichtet zu haben, die der Mannschaft sofort weiterhelfen können. „Der Markt ist nicht nur bei deutschen Spielern, sondern auch bei den Imports derzeit wie leergefegt“, sagt der Sportliche Leiter der EGDL. „Wir mussten schon viele Gespräche führen und viele Agenten kontaktieren, um zwei Spieler zu finden, die aus unserer Sicht die Klasse haben, um erfolgreich Oberliga zu spielen. Über beide Spieler konnte ich mich ausführlich informieren. Wir wünschen uns, dass sie sich schnell akklimatisieren und im Team ankommen.“ Doch wer das „gute Näschen“ von Lörsch kennt, der ja auch Matheson und Brothers nach Deutschland gelotst hatte, der kann berechtigte Hoffnungen haben, dass auch Loppatto und King genau die richtigen Verstärkungen für die EGDL sind.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ