ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Η
(0:0) - (0:1) - (2:2)
15.04.2021, 19:30 Uhr

Nachholspiel gegen Iserlohn

Panther empfangen Roosters

Þ15 April 2021, 11:01
Ғ589
ȭ
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Einen Tag hatten die Panther Zeit, um sich vom kräftezehrenden Roadtrip nach Wolfsburg und Bremerhaven zu erholen. Denn bereits morgen geht die Terminhatz im Schlussspurt der PENNY DEL weiter. Das Nachholspiel gegen die Iserlohn Roosters – eigentlich für den Ostersonntag angesetzt, aber nach einem Corona-Verdachtsfall bei den Sauerländern verschoben – wird am Donnerstagabend (19:30 Uhr) nachgeholt.

Personell dürfte sich die eine oder andere Änderung im Kader des ERC ergeben. Mirko Höfflin läuft wieder auf und wird sein 400. Spiel in der PENNY DEL bestreiten. Erstmals lief er vor achteinhalb Jahren in der deutschen Eliteliga auf. Damals im Trikot der Adler Mannheim gegen die Nürnberg Ice Tigers.

Wie Höfflin wartet zwar auch Wayne Simpson weiterhin auf die Geburt seines ersten Kindes, wird aber Stand Mittwochabend im Kader stehen. Verzichten müssen die Blau-Weißen auf den gesperrten Colton Jobke. Hinter den Einsätzen von Samuel Soramies und Ben Marshall steht ein Fragezeichen. Bei beiden steht nach ihren Verletzungen, die sie sich in Wolfsburg bzw. Bremerhaven zugezogen haben, eine endgültige Diagnose noch aus. Dafür steht Garret Pruden für einen Einsatz bereit.

Die Roosters reisen als Tabellenvierter im Norden an die Donau und benötigen im engen Kampf um die Playoffs jeden Zähler. Am Dienstagabend rangen sie die Schwenninger Wild Wings zuhause mit 3:2 nach Verlängerung nieder. Ganz besonders wachsam müssen die Ingolstädter gegen das Top-Trio der Iserlohner sein. In Joe Whitney stellt das Team von Brad Tapper den Topscorer der Liga. Mit 21 Toren und 22 Vorlagen (43 Scorerpunkten) in 34 Spielen ist der 33-Jährige an über 40 Prozent aller Roosters-Toren direkt beteiligt. Und auch Casey Bailey (39 Punkte) und Alexandre Grenier (36 Punkte) stehen unter den gefährlichsten zehn Angreifern der Liga.

Das Match des ERC gegen Iserlohn wird wie gewohnt von MagentaSport übertragen. Am Mikrofon begleitet Patrick Ehelechner die Partie. Und auch unser Liveticker berichtet aus der SATURN-Arena.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ