Bayernliga/Memmingen Indians. Patrik Beck wird ein Indianer. 

Der ECDC Memmingen kann einen weiteren Neuzugang für die Offensive präsentieren. Vom Deggendorfer SC kommt mit Patrik Beck ein erfahrener Angreifer an den Hühnerberg. Der 37-Jährige, der einige höherklassige Stationen aufweisen kann, soll dem Sturm der Indians weitere Durchschlagskraft verleihen. Dauerkarten für die neue Spielzeit sind bereits erhältlich und können weiterhin reserviert werden.

Nur knapp zwei Wochen nach der Verpflichtung von Kontingentspieler Petr Haluza haben die Indians den nächsten Neuzugang unter Vertrag genommen. Vom zukünftigen Ligarivalen aus Deggendorf konnten die Memminger den 37 Jahre alten Routinier Patrik Beck verpflichten. Der in Tschechien geborene Angreifer, welcher aber einen deutschen Pass besitzt, soll mit seiner Erfahrung und seinem Durchsetzungsvermögen eine wichtige Rolle in den ersten Sturmreihen der Rot-Weißen einnehmen. Ausgebildet in seiner tschechischen Heimat war Beck lange Zeit in den höheren Ligen des Landes aktiv, ehe er 2011 erstmals nach Deutschland kam und sich dem EC Peiting anschloss. In deren Oberligateam konnte der 1,77m große Angreifer schnell überzeugen und sich somit für einen Wechsel in die DEL2 empfehlen. In den drei folgenden Jahren ging der flexibel einsetzbare Stürmer dann für das Topteam aus Bremerhaven auf Torejagd, mit denen er 2014 sogar die Meisterschaft in der zweiten deutschen Spielklasse feiern konnte. Nach dieser Station im hohen Norden folgte der Wechsel nach Deggendorf in die Oberliga, wo er die letzten drei Spielzeiten auflief. Dort brachte er es in knapp 120 Partien auf rund 80 Punkte (34 Tore, 47 Assists) und wusste stets mit seinem unermüdlichen Einsatz zu überzeugen. Gerade mit seiner Erfahrung soll er den Indians in deren erster Oberliga-Spielzeit eine wertvolle Hilfe sein.

„Sein einsatzfreudiges Spiel und sein Zug zum Tor werden uns definitiv zu Gute kommen. Gerade für unsere noch unerfahrenen Kräfte wird Patrik eine wichtige Vorbildfunktion einnehmen und uns damit hoffentlich helfen, die Umstellung auf die höhere Liga schneller zu bewältigen“, so Sven Müller, der sportliche Leiter der Memminger.

Durch diese Verpflichtung ist der Indians-Kader nun bereits gut gefüllt, nur noch wenige Entscheidungen stehen aus, welche möglichst in den nächsten Wochen getroffen sein sollen.

Dauerkarten für die erste Oberliga-Spielzeit der Vereinsgeschichte können weiterhin reserviert werden. Möglich ist dies bei der Memminger Zeitung, Dietzel's Hockeyshop sowie online im Online-Shop des ECDC Memmingen.

Der bisherige Kader der Indians im Überblick:

Torhüter: Joey Vollmer, Florian Neumann

Verteidiger: Jan Benda, Stefan Rott, Sven Schirrmacher, Martin Jainz, Rory Rawlyk (KAN), Fabian Koziol

Stürmer: Antti Miettinen, Dominik Piskor, Milan Pfalzer, Tim Tenschert, Daniel Huhn, Timo Schirrmacher, Steffen Kirsch, Tim Wohlgemuth, Markus Lillich, Petr Haluza (CZ), Patrik Beck

 

eishockey.net / PM Memmingen Indians

 memmingen 75x75

Nützliche Links zur Bayernliga 2015/2016

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

DEL 2/Tölzer Löwen. Tölzer Löwen: 4:9-Niederlage im Derby beim SC Riessersee
Moskitos Sieg am Pferdeturm
Samstag, 23. September 2017
Oberliga-Nord/ESC Moskitos Essen. Moskitos Sieg am Pferdeturm
Oberliga-Nord/Herner EV. Herner EV – Ratinger Ice Aliens 6:0 (1:0,4:0,1:0)
Crocodiles bleiben auch im Harz ungeschlagen
Samstag, 23. September 2017
Oberliga-Nord/Crocodiles Hamburg. Crocodiles bleiben auch im Harz ungeschlagen
Huskies schlagen Füchse nach Verlängerung
Samstag, 23. September 2017
DEL2/Kassel Huskies. Huskies schlagen Füchse nach Verlängerung
Eislöwen unterliegen in Frankfurt
Freitag, 22. September 2017
DEL2/Dresdner Eislöwen. Eislöwen unterliegen in Frankfurt
DEL2/ESV Kaufbeuren. ESVK gastiert am Sonntag um 18:30 Uhr in Heilbronn