ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Marius Klein bleibt in Schongau

Weiterer Pfeiler der Mammuts hat verlängert

Þ06 Juni 2022, 12:14
Ғ283
ȭ
schongau
schongau

Sein Comeback zur EA Schongau in der vergangenen Saison war schon nach wenigen Spieltagen der Vorrunde durch die Corona-Beschränkungen beendet und auch seine Rückkehr ins Team während der Aufstiegsrunde wurde abrupt durch eine schwerere Verletzung gestoppt. 

So stand Marius Klein in der abgelaufenen Saison nur 16mal zu Pflichtspielen im Trikot der Mammuts auf dem Eis, konnte dabei immerhin 6 Tore und 6 Vorlagen zum Erfolg des Teams beisteuern. Seit seiner Nachwuchszeit gehörte das EAS-Eigengewächs zu den beständigsten Scorern im Verein und war somit auch schon sehr früh in die 1. Mannschaft der EA Schongau eingebunden.

Das blieb den „Scouts“ in der Region natürlich nicht verborgen und nach rund 150 Spielen in der 1. Mannschaft der Mammuts - bei 81 Toren und 79 Vorlagen - kam der Wechsel zum EV Füssen und damit verbunden der sportliche Aufstieg in die Oberliga. Nach 3 Spielzeiten beim Altmeister inklusive der verletzungsbedingt zwangsverkürzten Abschlusssaison folgte im vergangenen Jahr die Rückkehr zum Heimatverein, bei dem er mit Florian Höfler und Jonas Lautenbacher eine offensivstarke Angriffsreihe bildete. Kurzzeitig zumindest – dann war diese Formation ja bis zum Saisonende komplett gesprengt. Inzwischen ist die Verletzung wieder vollkommen ausgeheilt und der technisch starke Stürmer wird im Herbst wieder im gelbschwarzen Trikot der Mammuts auf dem Eis stehen.   

Und so beginnt für den 29jährigen zur Spielzeit 2022-2023 ein neuer „Neueinstieg“ – quasi ein altbekannter „Neuzugang“ für die Offensive der Mammuts.      

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ