ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Lukas Reichel in der 1. Runde der NHL gedraftet

Als erster aktiver Spieler der Eisbären in erster Runde gezogen

Þ07 Oktober 2020, 19:21
Ғ299
ȭ
draft2020
draft2020

Lukas Reichel ist als erster aktiver Spieler der Eisbären Berlin in der ersten Runde des NHL Drafts gezogen worden. Die Chicago Blackhawks drafteten den 18-jährigen Stürmer der Berliner an Position 17.

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich bin überglücklich und kann es noch nicht wirklich begreifen. Wenn ich mir ein Team hätte aussuchen dürfen, wären es die Blackhawks gewesen. Auf diesem Wege möchte ich mich bei meinen Mannschaftskollegen bedanken, ohne die ich das nicht geschafft hätte“, freute sich Reichel.

In seiner ersten DEL Saison erzielte der Stürmer 12 Tore und 12 Assists für die Eisbären und spielte sich so in die Notizbücher der NHL Scouts. Reichel stammt aus einer großen Eishockeyfamilie, sein Onkel Robert spielte Jahre lang in der NHL, sein Vater Martin war deutscher Nationalspieler und sein Bruder Thomas steht ebenfalls bei den Eisbären Berlin unter Vertrag. Er wird von seinen Berliner Kollegen als ein enormes Talent geschätzt, seine hohe Spielintelligenz gilt als seine größte Qualität.

Eisbären Berlin Geschäftsführer Peter John Lee: „Wir sind sehr stolz auf Lukas. Er hat diese Draftposition absolut verdient. Chicago ist eine Top-Organisation, in welcher er eine große Chance hat, sich weiter zu entwickeln und sich für die NHL zu empfehlen. Ich bin mir sicher, dass er das Zeug dazu hat!“

Die Chicago Blackhawks haben Lukas Reichel bereits in Aktion erlebt. Der sechsmalige Stanley Cup Sieger spielte im vergangen September, im Rahmen der Global Series Challenge, gegen die Eisbären Berlin. Lukas hinterließ einen bleibenden Eindruck, sodass sich die Blackhawks für seine Talente entschieden.

Neben Lukas Reichel wurden zwei weitere deutsche Akteure gedraftet. Die Ottawa Senators zogen Tim Stützle von den Adler Mannheim an Position 3, während John-Jason Peterka vom EHC Red Bull München leider nicht in der ersten Runde gedraftet wurde. Damit wurden zum ersten Mal überhaupt zwei deutsche Spieler in der ersten Runde einer NHL Draft ausgewählt.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ