ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
20.09.2019, 11:07

Löwenbändiger gesucht

Füchse empfangen am Freitag Löwen aus Tölz, am Sonntag gehts nach Frankfurt

ȭ
Lausitzer Füchse
Lausitzer Füchse

Am zweiten Punktspielwochenende in der DEL2 geraten die Lausitzer Eishockeyfüchse ins „Löwen-Sandwich“. Erst gastieren am Freitag die Tölzer Löwen im Fuchsbau, ehe am Sonntag die Reise zu den Löwen nach Frankfurt geht. Mithin mag die Tabelle zwar auch nach dann drei (Weißwasser) oder vier Spielen noch nicht besonders aussagekräftig sein – eine kleine Tendenz aber wird sich sicher erkennen lassen. Zumal es nach dem ersten Pflichtspielwochenende nicht eine Mannschaft in der Liga gibt, die zwei glatte Siege auf ihr Konto bringen konnte. Frankfurt unterlag am ersten Spieltag mit 2:3 in Kassel. Bad Tölz musste sich beim aktuellen Tabellenführer in Bayreuth mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Allerdings hielten sich die Buam am Sonntag daheim mit einem 5:4 über die aus der Landeshauptstadt schadlos.

Überhaupt zählen die Tölzer Löwen inzwischen zu den besonders ambitionierten Teams der Liga. Dank der Unterstützung der auch in der Lausitz nun gut bekannten Firma wee wollen die Isarwinkler längst nicht mehr nur den Klassenerhalt erreichen. Das Ziel Playoffs wurde klar formuliert. Und nach den Planungen der Clubverantwortlichen soll 2026 gar der Aufstieg in die DEL in Angriff genommen werden. Entsprechend stark verändert hat sich das Team der Buam. Mit Kevin Gaudet dirgiert ein bestens Champions-erprobter Coach von der Bande. Vierzehn Abgängen stehen zwölf Neuzugänge gegenüber. So hütet nun Sinisa Martinovic (lange Jahre in Bietigheim gewesen) das Tor, derweil Bruder Sasa (Nürnberg) verteidigt. „Rotbart“ Shawn Weller hat ebenso bei den Oberbayern angeheuert wie Tyler McNeely (beide Bietigheim) oder Marco Pfleger (Straubing). Neu sind auch alle vier Kontingentspieler, von denen Max French mit zwei Treffern gleich aufhorchen ließ. Leistungsträger der letzten Spielzeit wie Lubor Dibelka oder Manuel Edfelder konnten gehalten werden. Auch wenn mit Markus Eberhardt und Stefan Reiter zwei gestandene Cracks verletzungsbedingt ausfallen: Für den Freitag kündigt sich ein intensives, hochklassiges Match zweier runderneuerter Teams an, die beide über das Tempospiel kommen.

„Ich mag Frankfurt und deren Spielweise“, bekundete im letzten Jahr der „Oberfuchs“ Corey Neilson besondere Sympathien für unseren Sonntagsgegner. Nur gegen die hessischen Löwen gelang unseren Jungs in der vergangenen Saison nicht ein Sieg. Frankfurt brachte uns beim 2:6 im eigenen Bau im neunten Saisonspiel die erste Niederlage bei. In der Mainmetropole hieß es später 4:5 nach Verlängerung und 1:5, das zweite Aufeinandertreffen in unserer Arena ging mit 1:2 nach Penaltyschießen an die Gäste. Es war jenes Match, in dem Marvin Cüpper das Jochbein zerschossen wurde. Geht es darum, künftig wieder einen direkten Aufsteiger in die DEL auszuspielen, dann gehören die Hessen natürlich zu den Top-Favoriten. Und auch in dieser Spielzeit soll es nach Möglichkeit der Titel sein, mit dem man sich in der dortigen Eissporthalle schmücken möchte. Nach Platz zwei im Vorjahr wurde deshalb der Kader gezielt verstärkt. Zehn Neue kamen, darunter die vier Ausländer. Im Fuchsbau bestens bekannt ist Roope Ranta (zuletzt Heilbronn), aber auch der Ex-Tölzer Stephen MacAulay. Mit Martin Buchwieser fand ein Eisbär den Weg in den Löwenkäfig. Und im Tor bilden Patrick Klein (Krefeld) und Jimmy Hertel (Freiburg) das neue Duo. Nachverpflichtet wurde noch Verteidiger Alex Roach (Deggendorf). Mit „nur“ drei Punkten nach zwei Spielen ist man in Frankfurt nicht zufrieden. Und man beklagt – unseren Oberlausitzern ähnlich – eine noch nicht immer sattelfeste Abwehr. Bevor die Blau-Gelben in der Mainmetropole antreten müssen, reisen die Schützlinge von Trainer Matti Tiilikainen zum Hessenderby nach Bad Nauheim.

 

Für alle, die die Spiele nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es wie gewohnt unseren LIVETICKER von diesen Partien!

News Kategorie
Vorbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ