ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
SO
Η-Θ
(2:2) - (1:0) - (0:1) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
24.11.2022, 19:30 Uhr

Löwen holen Punkt gegen die Tigers

Vor heimischen Publikum haben im Penaltyschießen kein Glück

Þ25 November 2022, 12:21
Ғ113
ȭ
frankfurt
frankfurt

Am 23. Spieltag der PENNY DEL unterliegen die Löwen Frankfurt vor 4.065 Zuschauern in der heimischen Eissporthalle den Straubing Tigers mit 3:4 nach Penaltyschießen. Die Treffer für die Südhessen erzielten Nathan Burns, Dylan Wruck und Chad Nehring.

Zwischen den Frankfurter Pfosten startete Jake Hildebrand und wehrte 38 Straubinger Schüsse ab. Verletzungsbedingt fehlten Brendan Ranford, Rylan Schwartz, Brett Breitkreuz, Ryon Moser und Reece Scarlett. Auch Ryan Olsen musste aufgrund seiner Sperre zuschauen.

David Elsner wurde vor dem Spiel für sein 400stes DEL-Spiel geehrt.

Vier Tore im ersten Drittel

Nathan Burns brachte die Löwen in der 4. Spielminute auf Zuspiel von Reid McNeill und Yannik Wenzel in Führung. Den Gästen glückte durch Parker Tuomie nach dem Powerbreak der Ausgleich (11.). Taylor Leier sorgte kurz darauf gar für die Gästeführung (14.). 65 Sekunden später erzielte Dylan Wruck jedoch den erneuten Ausgleich für die Frankfurter (15.). Die Vorlagen gaben Dominik Bokk und Maximilian Gläßl.

Lange keine Tore im zweiten Drittel

Der nächste Treffer der Partie durch Chad Nehring ließ bis zur 38. Spielminute im Mittelabschnitt auf sich warten. Jerry D’Amigo verbuchte dank seines Assists den ersten Scorerpunkt für die Löwen.

Frühes Tor im dritten Drittel schickt Partie in die Verlängerung

Ein schneller Treffer im Powerplay durch Jason Akeson (43.) stellte den Schlusspunkt in der regulären Spielzeit dar und schickte die Begegnung in die Verlängerung. Auch eine fast zweiminütige 4-gegen-3-Überzahl für die Frankfurter brachte in der Verlängerung nicht den Siegtreffer.

Ein Treffer reicht im Penaltyschießen

Für die Löwen vergaben Dominik Bokk, Simon Sezemsky und Jerry D’Amigo. Dank Tim Brunnhubers Treffer konnten die Straubinger den Zusatzpunkt nach Niederbayern entführen. Das nächste Spiel bestreiten die Löwen am Sonntag um 14:00 Uhr beim EHC Red Bull München. 

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ