ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Leo Pföderl ist zurück im Kader

Þ29 November 2019, 13:12
Ғ445
ȭ
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am morgigen Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-Auswärtsspiel eingeworfen.

„Krefeld hat in den letzten Spielen gut gespielt, das muss man beim Blick auf die Tabelle im Kopf haben“, sagte Eisbären-Chefcoach Serge Aubin nach dem heutigen Training. „Ohne den Puck mache ich mir wenig Gedanken, da müssen wir einfach unser Spiel spielen, aber unser Puckmanagement, wenn wir ihn haben, muss sehr gut sein. Krefeld kann Tore schießen, sie sind einer Kontermannschaft und deshalb müssen wir diszipliniert spielen.“

Der 26-jährige Pföderl hat seine Oberkörperverletzung überstanden. Sebastian Streu, für die letzten zwei DEL-Spiele im Eisbären-Kader, wird wieder für die Lausitzer Füchse spielen. Marvin Cüpper, Vincent Hessler, Florian Busch und Sean Backman fehlen weiterhin.

Die Krefeld Pinguine haben drei der letzten fünf Heimspiele gegen die Eisbären Berlin gewonnen. Insgesamt gewannen sie 32 von 57 Heimspielen gegen die Berliner. Das erste Match zwischen beiden Teams in dieser Saison gewann der Hauptstadtclub mit 6:2 in der Mercedes-Benz Arena.

Das nächste Heimspiel folgt dann am kommenden Sonntag gegen die Grizzlys Wolfsburg (01.12.2019, 14 Uhr, Mercedes-Benz Arena).

 

Für alle, die das Spiel nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von dieser Partie!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ