ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Θ
(4:1) - (1:1) - (0:2)
17.12.2021, 20:00 Uhr

Kobras vor schweren Aufgaben

Dortmund und Dinslaken sind die Gegner

Þ17 Dezember 2021, 12:11
Ғ561
ȭ
dinslaken
Dinslaken Kobras

Es läuft in letzter Zeit ganz gut bei den Dinslakener Giftschlangen. Gegen jeden Gegner der Hauptrunde wurde schon gespielt und alle – bis auf die Duisburger Füchse – konnten bislang bezwungen werden. Dies sollte die Mannschaft nun allerdings nicht dazu verleiten, Teams, die in der Tabelle unter ihnen stehen, zu unterschätzen.  Vielleicht war das der Grund, warum sich die Neuwieder Bären am letzten Sonntag im Icehouse beim Spiel gegen die Eisadler Dortmund so schwergetan und den Siegtreffer erst 2 Minuten vor Abpfiff erzielt haben. Da ist nach eigenen Angaben sinngemäß der Kelch nochmal knapp an ihnen vorüber gegangen.

Vielleicht hat sich das Team von Trainer Leos Sulak von der 1:12 – Niederlage der Dortmunder in Ratingen blenden lassen. Wir wissen es nicht. Allerdings sollte dies den Dinslakenern nicht passieren.

 

Das 4:5 der Dortmunder bei den Rheinland – Pfälzern sollte eigentlich Warnung genug für die Vanek – Männer sein, nicht jeder Tag gelingt ein 6:0 gegen die Bierstädter, wie im letzten Vergleich beider Mannschaften. Und hat man den Gegner erst einmal ins Laufen gebracht, ist es immer schwer, die Rückspultaste zu finden.
Bei den Gästen sticht besonders die erste Reihe mit Potthoff, Thau und Loecke heraus, allesamt ehemalige Leistungsträger und Aktivposten des Oberligisten Hammer Eisbären. Sie wissen jede Verteidigung der Liga zu beschäftigen. Aber auch die restlichen Akteure können an guten Tagen für ihre Gegenüber sehr unangenehm sein.
Dennoch sollten die Dinslakener am Ende der Sieger sein, wenn sie ihre Tabellenposition weiter behaupten wollen. Wer Zeitzeuge sein möchte, sollte sich am 17.12.2021, spätestens um 20:00 Uhr, in der Schlangengrube eingefunden haben.
Die Kobras möchten noch einmal darauf hinweisen, dass in der Schlangengrube nicht nur die 2G – Regel gilt, es herrscht auch Maskenpflicht in der Halle und auf allen Plätzen.

Zwei Tage später wartet eine wohl noch schwerere Aufgabe auf die Niederrheiner, denn am 19. 12. sind sie bei den Ratinger Ice Aliens zu Gast.
Das ewig junge Derby könnte seinem Namen einmal mehr gerecht werden, denn das 7:3 in der Dinslakener Eissporthalle werden die Aliens auf gar keinen Fall auf sich sitzen lassen. Zumal auch sie im Moment einen guten Lauf haben.
Die Kranken und Verletzten kehren langsam ins Team zurück und einer trifft momentan das gegnerische Tor, wie er will: Tim Brazda. Er teilt sich inzwischen als Nicht – Kontingentspieler den ersten Platz bei den erzielten Treffern mit Marek Malinsky. Überhaupt befinden sich unter den ersten 13 Topscorern 5 Ice Aliens.
Da wird sich am Sonntag die Defensivabteilung der Giftschlangen über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen können. Bei diesem Vergleich muss man den Hausherren auf jeden Fall die Favoritenrolle zusprechen. Aber inzwischen wissen wir ja, wozu Martin Beneš & Co. fähig sind. Aber auch sie benötigen einen guten Tag, um den Ice Aliens Paroli bieten zu können. Sie werden sich aber auf keinen Fall verstecken und versuchen, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Ein weiterer Sieg der Dinslakener würde jedenfalls die derzeitigen Machtverhältnisse zugunsten der Niederrheiner tabellarisch für längere Zeit abbilden.

Hier noch ein Hinweis für die reisewilligen Kobra – Fans: Über den Eintrittskartenerwerb und die Corona – Regeln in der Ratinger Eishalle informiert die Seite: https://icealiens97.de/eintrittskarten/ Der Puck in der Eishalle am Sandbach wird am Sonntag erstmalig um 18:00 Uhr aufs Eis geworfen werden. Wir freuen uns auf eine spannende Begegnung.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ