ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Ζ
(0:1) - (1:1) - (0:0)
06.01.2021, 20:30 Uhr

Knappe Niederlage gegen Augsburg

1:2 Niederlage für die Tigers

Þ07 Januar 2021, 00:55
Ғ577
ȭ
straubing-tigers
Straubing Tigers

Am heutigen Mittwochabend mussten sich die Straubing Tigers den Augsburger Panthern knapp mit 1:2 aus Sicht der Hausherren geschlagen geben.

Die Gastgeber kamen gut in die heutige Partie und hatten in den ersten Minuten bereits mehrere gute Schusschancen, doch auch die Augsburger Panther tauchten in der Anfangsphase das ein oder andere Mal gefährlich vor Mat Robson im Straubinger Tor auf. Diese erzielten dann auch den 1. Treffer der Partie, nach einem Scheibenverlust der Straubinger in der Angriffszone überwanden die Panther die Verteidigung der Hausherren mit einem schnellen Pass durch die neutrale Zone und Neuzugang Spencer Abbott vollendete zur Führung für die Gäste. Im 1. Spielabschnitt fielen keine weiteren Tore mehr, auch in einer Überzahlsituation für die Mannschaft von Tom Pokel gegen Ende des Drittels nicht und so ging es mit der knappen Augsburger Führung in die 1. Pause. Zu Beginn des Mittelabschnitts überstanden die Straubing Tigers zunächst ein Powerplay der Gäste und schalteten im Anschluss in den Angriffsmodus: In der 26. Minute nutzte Brandon Gormley mit seinem Premierentreffer für die Straubing Tigers eine unübersichtliche Situation vor Markus Keller im Tor der Panther zum 1:1-Ausgleich. Das Tor wirkte wie ein Weckruf für die Gastgeber, zur Mitte des Drittels schnürten die Straubing Tigers die Panther teilweise im eigenen Drittel regelrecht ein und belegten Markus Keller mit Dauerfeuer, ein Torerfolg blieb allerdings aus. So kam es, dass die Fuggerstädter in der 33. Minute einen Konter fuhren und wieder Spencer Abbott die erneute Führung für Augsburg erzielte. Gegen Ende des Drittels hatten die Hausherren dann in Überzahl die Möglichkeit zur Egalisierung des Spielstands, doch wieder konnten die Gäubodenstädter ihre numerische Überlegenheit nicht in ein Tor ummünzen. Ein vermeintlicher Treffer nur 0,6 Sekunden vor Drittelende wurde den Straubing Tigers nicht zuerkannt und so ging es mit einem Spielstand von 1:2 aus Sicht der Straubinger in die 2. Pause. Im Schlussabschnitt lieferten sich beide Teams einen erbitterten Schlagabtausch. 4 Minuten vor dem Ende hatten die Straubinger 2 Mal in Überzahl die Chance auf den Ausgleich, nachdem Simon Sezemsky wegen Hakens und Jaroslav Hafenrichter wegen Behinderung jeweils für 2 Minuten auf der Strafbank Platz nehmen mussten. Doch die Augsburger Defensive hielt den Angriffen der Gastgeber stand und so konnten die Panther ihre knappe Führung über die Zeit retten.

DEL

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ