ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Knapp 2.000 Fans bei Saisoneröffnung

Þ15 August 2019, 23:41
Ғ850
ȭ
EHC Redbull München
EHC Redbull München

Drei Tage vor dem ersten Testspiel der Red Bulls gegen Kooperationspartner SC Riessersee (18. August, 16:00 Uhr, Olympia-Eissport-Zentrum in Garmisch-Partenkirchen) eröffneten Spieler und Trainerteam gemeinsam mit knapp 2.000 Fans die Spielzeit 2019/20. Am Oberwiesenfeld wurde an Mariä Himmelfahrt allerhand Programm geboten: Nach einem öffentlichen Eistraining des dreimaligen Deutschen Meisters wurde das Team von Stadionsprecher Stefan Schneider auf der Bühne präsentiert. Im Anschluss sicherten sich die Anhänger fast zwei Stunden lang Autogramme der Profis.

Öffentliches Training

Bevor die eigentliche Feier auf dem Vorplatz des Olympia-Eisstadions startete, sahen knapp 1.000 Zuschauer das Team der Red Bulls mit allen Neuzugängen erstmals live in Aktion. Trainer Don Jackson leitete die Einheit und ließ seine Spieler zum Abschluss in einem lockeren Drei-gegen-Drei-Trainingsspiel gegeneinander antreten. Zur Freude aller Fans: Die zahlreichen Tore und Goalie-Paraden wurden mit Szenenapplaus gefeiert. Die Spieler bedankten sich am Ende mit einer Ehrenrunde.

Hacker-Pschorr-Fan-Talk mit Wolf, Söderholm und Winkler

Um 12:30 Uhr zog es die Besucher sodann zur großen Bühne auf dem Stadionvorplatz. Ex-Kapitän „Michi“ Wolf, Bundestrainer Toni Söderholm und Geschäftsführer Christian Winkler sprachen unter anderem über die Zukunft des deutschen und Münchner Eishockeys. Wolf zeigte sich glücklich ob seines Rücktritts vom Eishockey, sagte aber auch, dass es zum Saisonauftakt schwieriger werden wird. „Wenn es im September wieder richtig zur Sache geht, wird es wahrscheinlich härter, den Jungs auf dem Eis zuzuschauen“, so der ehemalige „Capitano“.

Teamvorstellung und Autogrammeile

Gleich im Anschluss folgte das nächste Highlight auf der Bühne am Oberwiesenfeld: Die gesamte Mannschaft des EHC Red Bull München, inklusive Trainer und Betreuer, präsentierte sich ihren Fans. Stefan Schneider moderierte zu ACDCs „Hells Bells“, die perfekte Einstimmung auf die neue Saison. Winkler verdeutlichte noch einmal die Vorgaben für die kommende Spielzeit: „Letzte Saison waren wir die Gejagten, heuer gehen wir auf die Jagd, um den Meistertitel zurückzuholen“. Danach folgte mit der Autogramm-Meile der nächste Höhepunkt der Eröffnungsfeier. Eine rund 100 Meter lange Schlange bildete sich vor dem Team, das fleißig Unterschriften verteilte und Fotos mit den Autogrammjägern machte.

Gute Stimmung trotz Regen

Die immer wiederkehrenden leichten Regenschauer hielten die Besucher nicht davon ab, die neue Saison gebührend einzuläuten. Ob bei den Hüpfburgen, beim Street-Hockey oder dem umfangreichen gastronomischen Angebot – die Saisoneröffnungsfeier 2019 bot für alle Anhänger der Red Bulls beste Unterhaltung.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ