ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
12.04.2019, 22:00

Knackstedt und Walther bleiben Eislöwen

ȭ
Dresdner Eislöwen
Dresdner Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen setzen auch in der kommenden Spielzeit auf Topscorer Jordan Knackstedt und Timo Walther. Mit Jordan Knackstedt bleibt der Topscorer und ein absoluter Leistungsträger in Dresden. Allein in der Hauptrunde erzielte er 71 Punkte, legte in den Playoffs 27 Zähler nach. Das Eishockey-Fachmagazin zeichnete den Kanadier als „Spieler des Monats März“ aus. Knackstedt war im Sommer 2018 von den Eispiraten Crimmitschau nach Dresden gewechselt.

Jordan Knackstedt: „Natürlich haben wir uns unseren Saisonstart anders vorgestellt. Es war eine holprige Spielzeit, aber am Ende haben wir es als Team in das Playoff-Halbfinale geschafft. Ich fühle mich in Dresden sehr wohl und freue mich auf die nächste Saison!“

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Wir haben uns sehr lange um die Verlängerung von Jordan bemüht. Es gab viele Interessenten aus den verschiedensten Ligen. Umso schöner ist es, dass wir einen so wichtigen Spieler wie ihn in Dresden halten konnten. Wir wissen um seine Qualitäten. Gerade in den Playoffs hat er bewiesen, dass er auch mit körperlichem Einsatz überzeugen kann. Wir freuen uns auf eine weitere Spielzeit mit ihm!“

Auch Timo Walther bleibt den Dresdner Eislöwen treu: Der 21-Jährige geht bereits in die dritte Spielzeit bei den Eislöwen. Der Stürmer entwickelte sich trotz seines jungen Alters besonders für die jungen Spieler zu einem Vorbild, absolvierte alle 66 Spiele und erzielte 14 Tore sowie 23 Vorlagen.

Timo Walther: „Ich habe in dieser Saison viel Vertrauen und Eiszeit bekommen. Darauf möchte ich in der kommenden Spielzeit aufbauen. Der Einzug ins Halbfinale hat uns als Team, aber auch dem gesamten Standort nach dieser verkorksten Saison gut getan. Ich fühle mich in Dresden sehr wohl!“

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Timo hat in der letzten Saison von der Entwicklung aus unserer Sicht den größten Sprung gemacht. Er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und ein absoluter Teamplayer. Auch in seinem Fall haben wir uns intensiv und frühzeitig um eine Verlängerung bemüht. Um den nächsten Schritt zu gehen, bieten die Eislöwen für ihn die perfekte Ausgangsbasis. Wir freuen uns die kommende Saison mit ihm!“

News Kategorie
News
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ