ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Δ-Κ
(0:1) - (0:1) - (0:4)
03.09.2021, 20:00 Uhr

Klarer Sieg im ersten Testspiel

Deutlicher 6:0 Erfolg gegen die Hannover Indians

Þ04 September 2021, 12:39
Ғ716
ȭ
Blue Devils Weiden
Blue Devils Weiden

Mit einem klaren Erfolg sind die Blue Devils Weiden am Freitagabend in die Vorbereitung auf die Oberliga Saison 2021/22 gestartet. Bei den Hannover Indians gelang der Mannschaft von Trainer Sebastian Buchwieser ein deutlicher 6:0-Erfolg mit sechs verschiedenen Torschützen. In einer ruppigen Partie mit mehreren Rangeleien und Faustkämpfen sammelten die Mannschaften insgesamt 58 Strafminuten.

Angeführt von Kapitän Tomas Rubes und seinen Assistenten Dennis Palka und Chad Bassen hatten die Blue Devils den besseren Start im Stadion am Pferdeturm. Nach einer Doppelchance von Ralf Herbst und Dennis Palka fälschte Louis Latta in der 6. Spielminute einen Schuss von der blauen Linie noch entscheidend ab und es stand 1:0 für die Blue Devils. Wenig später hatten die Devils das Glück auf ihrer Seite als die Indians am Pfosten scheiterten. Die Partie war im ersten Drittel geprägt von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten. In Minute 12 lieferte sich Ralf Herbst mit Nickolas Bovenschen einen Faustkampf, nachdem ein Check von Kyle Gibbons an Philipp Siller nicht geahndet wurde und Herbst sich zunächst Gibbons zur Brust genommen hatte, woraufhin Bovenschen Herbst anging. In der Schlussphase des ersten Drittels standen die Blue Devils zweimal in Unterzahl auf dem Eis. In diesen Phasen konnten sich die Weidener auf ihren starken Schlussmann Jaroslav Hübl verlassen, der in mehreren Szenen ausgezeichnet reagierte und die Führung der Blue Devils sicherte.

Im Mittelabschnitt stand erneut Torhüter Jaroslav Hübl im Mittelpunkt, denn die Indians tauchten mehrmals in aussichtsreicher Position vor dem Weidener Tor auf. Auf Weidener Seite scheiterten Dennis Thielsch und Tomas Rubes alleine vor dem Hannoveraner Gehäuse. In der 33. Minute erhöhten die Blue Devils auf 2:0. Ralf Herbst fand Dennis Palka im Slot und der netzte unbedrängt ein. Im Anschluss nahmen die Nickligkeiten im Spiel wieder zu.

Im 3. Drittel konnten die Blue Devils bereits nach 60 Sekunden ihr drittes Tor erzielen. Nick Latta ließ den Hannoveraner Verteidiger und umspielte in der Folge auch noch Torhüter Jan Dalgic und schob zum 3:0 ein. Kurz darauf wollte Jayden Schubert einen vorausgegangenen Check von Adam Schusser nachbesprechen, scheiterte aber an Ralf Herbst, der Schubert zu Boden rang. Die Indians hatten in der Folge erneut Pech als ein Schuss am Pfosten landete. In der 47. Minute gelangen den Blue Devils dann sage und schreibe drei Tore. Los ging es in doppelter Überzahl mit einer schönen Stafette über Nick Latta und Martin Heinisch, der Edgars Homjakovs bediente – 4:0. Nur 17 Sekunden später musste Ja Dalgic erneut den Puck aus dem Netz fischen. In Überzahl staubte Martin Heinisch im Slot zum 5:0 ab. Und nur wenige Sekunden nach dem fünften Treffer schloss Chad Bassen einen Alleingang erfolgreich ab. Sein erstes Tor im Trikot der Blue Devils. Die Partie war nach den drei Toren in der 47. Minute natürlich entschieden und so konnten sich die Akteure auf ihre zweitliebste Beschäftigung an diesem Abend konzentrieren – Faustkämpfe und Rangeleien. Auf beiden Seiten gab es mehrere Hinausstellungen. In der Schlussphase verflachte die Partie, die Blue Devils brachten den Sieg souverän über die Zeit.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ