DEL2/Kassel Huskies. Huskies mit Trotzreaktion – 3:1-Auswärtserfolg in Kaufbeuren

Die Kassel Huskies sind mit einem Auswärtssieg in das Wochenende gestartet. Am Freitagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Rico Rossi in der erdgas schwaben arena vor 2.592 Zuschauern den ESV Kaufbeuren mit 3:1 (2:0, 1:0, 0:1). Alex Lambacher, Patrick Klöpper und Evan McGrath schossen die Schlittenhunde zum Auswärtserfolg.
Trainer Rico Rossi gab im Tor erneut Markus Keller den Vorzug vor Mirko Pantkowski. Durch die Olympia-Pause in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kehrte Phil Hungerecker von Kooperationspartner Adler Mannheim in das Kasseler Team zurück. Der 23-Jährige bildete in der dritten Offensivreihe den Center zwischen den beiden Flügelstürmern Toni Ritter und Adriano Carciola. Bis auf den kürzlich gewechselten David Kuchejda und den langzeitverletzten Kapitän Manuel Klinge traten die Huskies mit der kompletten Mannschaft in Kaufbeuren an.

Blitzstart durch Lambacher und Klöpper:

Kassel startete engagiert in die Partie und hatte durch Stefan Della Rovere bereits nach zwei Minuten die Möglichkeit zur Führung. Der 27-Jährige verlud Torwart Stefan Vajs, traf jedoch im Anschluss nur den Innenpfosten des Tores. Keine 60 Sekunden später sollte die Auswärtsmannschaft jedoch zum ersten Mal jubeln: Alex Lambacher markierte nach Vorarbeit von Mike Little die frühe Führung der Schlittenhunde.

Die Huskies nahmen den Schwung in die Folgeminuten mit und erhöhten weiter den Druck. Die Belohnung sicherte sich das Team von Trainer Rico Rossi in der siebten Minute, als Stefan Della Rovere einen Schuss von Kevin Maginot unhaltbar ins Tor abfälschte. Es entwickelte sich ein intensives und körperbetontes Spiel, in dem es die Huskies durch zwei gute Einschussgelegenheiten von Thomas Merl und Stefan Della Rovere verpassten, den Vorsprung weiter auszubauen.

Penaltytor sorgt für Vorentscheidung:

In den ersten Minuten des Mittelabschnitts fand der Gastgeber besser in die Partie und kam durch Florian Thomas zur ersten zwingenden Torchance. Allerdings traf der Offensivspieler in der 23. Minute nur den linken Pfosten. In der Folge verflachte die Partie. Beide Mannschaften bemühten sich um Offensivaktionen, standen jedoch defensiv deutlich kompakter als zuvor.

Unruhe kam in der Angriffszone erst wieder auf, als Evan McGrath plötzlich freistehend vor Stefan Vajs auftauchte und regelwidrig am Torschuss gehindert wurde. Den fälligen Penalty verwandelte der Kanadier in der 31. Minute zur 3:0-Führung für die Huskies. In der Folge hatte Joona Karevaara für den Gastgeber die beste Torchance, doch Markus Keller blieb auch im zweiten Drittel ohne Gegentor.

Huskies bringen Auswärtserfolg unter Dach und Fach:

Zu Beginn des Schlussabschnitts hatte Kaufbeuren zunächst Glück, als Toni Ritter ungehindert von der Rückseite des Tores in den Slot fuhr und mit seinem Schuss am Schoner des ESVK-Goalies scheiterte. Kurze Zeit später verstärkte der Gastgeber seine Offensivbemühungen. Während Sami Blomqvist in der 46. Minute mit seinem Torschuss keinen Erfolg hatte, nutzte Christopher Kasten wenig später eine doppelte Überzahl zum 1:3 aus Sicht des Gastgebers – dies sollte jedoch der letzte Treffer der Partie bleiben.

„Wir sind nach dem ersten Drittel mit einer 2:0-Führung in die Kabine gegangen und hatten dabei die ein oder andere Chance verpasst. Für den weiteren Verlauf des Spiels war dieser Vorsprung jedoch eine gute Basis“, analysierte Trainer Rico Rossi nach dem Spiel. „Mein Team hat sich am Ende für die gute Defensivarbeit und die funktionierenden Specialteams belohnt.“

Bereits am Sonntag wartet die nächste Aufgabe für die Kassel Huskies. Ab 18.00 Uhr steht den Schlittenhunden in der Eissporthalle Kassel der EC Bad Nauheim gegenüber.

Tore: 0:1 Alex Lambacher (03:02 / Assist: Mike Little) | 0:2 Stefan Della Rovere (06:53 / Kevin Maginot, Patrick Klöpper) | 0:3 Evan McGrath (30:21 Penalty) | 1:3 Christopher Kasten (47:46 / Max Schmidle, Jere Laaksonen – PP2)

Strafminuten: ESV Kaufbeuren 10 – EC Kassel Huskies 28

Zuschauer: 2.592

 

kassel 75x75-old

Nützliches zur DEL 2

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

Miki Rohner beendet seine Karriere
Samstag, 19. Mai 2018
 Oberliga-Süd/Starbulls Rosenheim  Miki Rohner beendet seine Karriere
 DEL/Iserlohn Roosters. Iserlohn Roosters verpflichten...
DEL/Kölner Haie. Oliver Müller nicht mehr Geschäftsführer der Kölner Haie - Die Kölner Haie und...
Eispiraten verpflichten Felix Thomas
Samstag, 19. Mai 2018
 DEL2/ETC Crimmitschau. Eispiraten verpflichten Felix Thomas - Verteidiger kommt vom SC Riessersee...
DEL/Krefeld Pinguine. Vorbereitungsplan der Krefeld Pinguine nimmt Gestalt an
Drei Youngster für den ESVK
Samstag, 19. Mai 2018
DEL2/ESV Kaufbeuren. Fabian Koziol und Markus Lillich verlängern Verträge - Marvin Schmid kommt aus...