ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Kadernews beim Neusser EV

Þ04 Juli 2020, 18:41
Ғ792
ȭ
Neusser EV
Neusser EV

NEV meldet zwei Mannschaften für den Seniorenbereich – weitere Kadernews

Der Neusser EV gehört zu den wenigen Vereinen Nordrhein-Westfalens, die auch in der kommenden Saison in allen Altersklassen am Spielbetrieb teilnehmen. Nachdem die bisherigen Regional- und Landesligisten bei einem Treffen am 27.6. die zukünftige Ligenstruktur samt Modi diskutierten, stand pünktlich zum Meldeschluss fest: Der NEV schickt neben seinen Nachwuchsmannschaften erneut auch zwei Seniorenteams ins Rennen. Auf einer für den 11.7. anberaumten Arbeitstagung wollen Verband und Vereine nun „Nägel mit Köpfen“ machen, um die Saisonplanung vorantreiben zu können.

Eine Deutschlandreise mit Ziel Neuss

Der erste Fixpunkt für die Torhüterposition hat durch den Eishockeysport schon einiges gesehen. In Krefeld geboren, ging es über die Zwischenstation Köln in den tiefen Süden (Füssen), dann in den Osten (Chemnitz, Rostock), ehe die Rückkehr in die heimische Region anstand. Über Krefeld, Essen und Dortmund landete Patrick Fücker vor zwei Jahren in Neuss, wo er sich mit Ken Paßmann und Tjaard Jansen den Platz zwischen den Pfosten teilte. Nun geht der oberligaerfahrene Schlussmann in seine dritte Saison, und geht es nach den Neusser Verantwortlichen, dann darf die Zeit der Eishockey-Wanderschaft für den 27-Jährigen gerne der Vergangenheit angehören...

Schmerzhafte Abgänge
Das
Als talentierter Keeper aus dem Krefelder Nachwuchs gekommen, etablierte er sich als 18-Jähriger beim NEV im Seniorenbereich. Die Rede ist von Ken Paßmann, der sich mit seinen Einsätzen im Neusser Trikot für eine DEL-Förderlizenz der Krefeld Pinguine empfahl und anschließend auch beim damaligen Zweitligisten Moskitos Essen zwischen den Pfosten stand. Zur Saison 2012/2013 kehrte Paßmann dann in den Südpark zurück und verließ diesen seitdem nur, wenn Auswärtsspiele auf dem Programm standen. Nun allerdings hat der inzwischen 35-jährige die Neusser Verantwortlichen darüber informiert, dass er noch einmal eine neue sportliche Herausforderung suchen möchte. Der NEV bedankt sich bei dem zuverlässigen und sympathischen Torhüter für insgesamt neun Jahre im Neusser Gehäuse, in denen er die gegnerischen Stürmer regelmäßig zur Verzweiflung trieb.
Auch Tjaard Jansen und Felix Wolter werden in der kommenden Saison nicht mehr das Neusser Trikot tragen. Jansen weist eine ähnliche Vita wie Ken Paßmann auf: Der 19-Jährige stammt ebenfalls aus der Krefelder Talentschmiede und debütierte 2017 im Südpark, wo er in der Folgezeit sowohl die Junioren unterstützte, als auch beide Seniorenmannschaften. Der 26-jährige Felix Wolter kam letztes Jahr aus Solingen nach Neuss, wo er auf Anhieb als schneller und wendiger Stürmer überzeugte.

Der NEV bedauert die Abgänge der drei Spieler und wünscht diesen an ihren zukünftigen Wirkungsstätten weiterhin Glück und Erfolg!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ