ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Islanders am Freitag in Rosenheim

Islander wollen auf Weiden Spiel aufbauen

Þ27 Januar 2022, 13:58
Ғ246
ȭ
EV Lindau
EV Lindau

Nach dem sehr bemerkenswerten Auftritt der Islanders gegen den Tabellenführer Weiden, wartet auf die Lindauer mit den Starbulls Rosenheim der nächste Topgegner. Die vielen positiven Ansätze und den Schwung aus dem letzten Spiel, wollen die Inselstädter am Freitag (28. Januar / 19:30 Uhr) nach Rosenheim zum Tabellenzweiten mitnehmen und auch dort bestehen. Das Spiel kann wie gewohnt bei SpradeTV live verfolgt werden.

Nach dem Restart gegen den Tabellenführer Weiden wartet nun deren Verfolger in der Tabelle, die Starbulls Rosenheim, auf die Islanders. Nach so einer zweiwöchigen Pause gibt es sicherlich einfachere Aufgaben, aber die Islanders wollen sich gegen den weiteren Meisterschaftsfavoriten nicht verstecken und genauso engagiert und konzentriert auftreten wie gegen die Blue Devils. Bei Islanders Verteidiger Christian Guran und Stürmer Michal Bezouska, wird nach dem Donnerstagstraining entschieden ob es schon für einen Einsatz in Rosenheim reicht, Topscorer Martin Mairitsch hingegen fehlt noch an diesem Wochenende.

Für die Starbulls ist es nach einer Infektionswelle und einer Quarantäne fürs Team das erste Spiel seit dem 05. Januar. Trotz dieser Vorzeichen gehen die Rosenheimer als klarer Favorit in dieses Spiel, auch weil die Oberbayern bisher alle drei Spiele gegen die Lindauer gewinnen konnten. Zweimal mussten sich die Islanders trotz sehr guter Spiele am Ende knapp geschlagen geben, beim letzten Aufeinandertreffen zeigte das Team von der Mangfall mit einem Kantersieg dann aber, warum sie der ärgste Verfolger der Blue Devils aus Weiden sind.

Personell gab es im Team von Headcoach John Sicinski noch eine Veränderung zum letzten Duell. Anfang Januar verstärkten sich die Rosenheimer mit dem Kanadier Brock Trotter als drittem Kontingentspieler, der gegen Lindau womöglich sein Debüt feiern wird. Ein weiteres Debüt feiern, wird der am Mittwoch dieser Woche verpflichtete Deutsch-Kanadier Brett Schäfer, der nach einem Try-Out bei den Starbulls zu überzeugen wusste. Die punktbesten Spieler im Team der Starbulls heißen Brad Snetsinger, Dominik Daxlberger und Maximilian Vollmayer, die zusammen in 26 Spielen bislang schon 107 Scorerpunkte erzielen konnten. Wenn die Lindauer aus einer gutstehenden Defensive ihre Chancen konsequenter nutzen und man dieses Trio sowie Curtis Leinweber nicht ins Spiel kommen lässt, könnte an der Mangfall eine Überraschung im Bereich des möglichen liegen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ