ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
23.03.2019, 16:23

Im Viertelfinale erneut gegen die Scorpions

ȭ
Starbulls Rosenheim
Starbulls Rosenheim

Der Gegner der Starbulls Rosenheim im Playoff-Viertelfinale der Eishockey-Oberliga steht fest – und es ist der gleiche wie in der Vorsaison. Erneut treffen die Grün-Weißen in der Runde der letzten acht Teams auf die Hannover Scorpions. Die Serie, die im Modus „Best of Five“ ausgetragen wird, beginnt am kommenden Freitag mit dem Auftaktspiel in Mellendorf, wo der Kontrahent rund 20 Kilometer nördlich von Hannover seine Heimspiele austrägt. Am Sonntag, dem 31. März, kommt es dann zum ersten von zwei möglichen Starbulls-Heimspielen im Rahmen des Viertelfinales im emilo-Stadion.


Nachdem am Freitagabend die Tilburg Trappers (3:2-Sieg nach Verlängerung in Lindau), die Selber Wölfe (4:1-Heimerfolg gegen die Hannover Indians) und die Hannover Scorpions (4:3-Overtime-Sieg in Weiden) ihre Achtelfinal-Serien mit 3:1 für sich entscheiden konnten, herrscht Gewissheit für die Starbulls Rosenheim: Es kommt zur Neuauflage des Viertelfinales der Vorsaison, als die Mannschaft von Manuel Kofler nach vier Spielen den Hannover Scorpions den Vortritt lassen musst. Beste Gelegenheit also für die grün-weißen Rosenheimer Kufenflitzer, nun Revanche zu nehmen!

Anders als vor einem Jahr beginnt die Serie jedoch aus Sicht der Starbulls mit einem Auswärtsspiel. Formal sind die Starbulls als Tabellenvierter des finalen Klassements der Oberliga Süd der Außenseiter in diesem Vergleich. Denn die den Städtenamen Hannover tragenden, jedoch in der niedersächsischen Gemeinde Wedemark beheimateten

Scorpions schlossen die Hauptrunde der Oberliga Nord auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz ab. Die überzeugende Art und Weise, wie die momentan formstarken Starbulls in der ersten Playoff-Runde gegen die Moskitos Essen auftraten, lässt aber einen tollen Playoff-Fight erwarten. Manuel Kofler und sein Team wollen diesmal unbedingt das schaffen, was ihnen vor zwölf Monaten verwehrt blieb: Einzug in das Playoff-Halbfinale.

Das Playoff-Viertelfinale beginnt am kommenden Freitag, dem 29. März. Die Starbulls treten dabei zunächst auswärts im Wedemarker Ortsteil Mellendorf an. Zwei Tage später kommt es dann am späten Sonntagnachmittag zum Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im Rosenheimer emilo-Stadion; Spielbeginn am 31. März ist um 17 Uhr. Das dritte Spiel findet dann am 2. April, einem Dienstag, wieder in der Wedemark statt. Ein eventuelles viertes Spiel würde am Freitag, dem 5. April, in Rosenheim folgen. Falls die Serie danach 2:2 unentschieden steht, wäre das Mellendorfer Eisstadion am Sonntag, 7. April, die Bühne für die alles entscheidende Partie.

Eintrittskarten für das erste Viertelfinal-Heimspiel der Starbulls am 31. März gegen sind ab sofort online im Ticketshop der Starbulls auf www.starbulls.de zum Selbstausdruck erhältlich. In der Geschäftsstelle am emilo-Stadion können Karten am Montag zwischen 9 und 12 Uhr, am Dienstag und am Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr und am Freitag zwischen 9 und 12 Uhr und zwischen 17 und 19 Uhr im Vorverkauf erworben werden.

News Kategorie
NewsVorbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ