ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Η-Ε
(1:1) - (1:0) - (1:0)
02.12.2022, 20:00 Uhr

Icefighters spielen Derby bei den Saale Bulls

Am Sonntag kommen die Herforder Ice Dragons

Þ02 Dezember 2022, 15:51
Ғ350
ȭ
leipzig_400_trans
leipzig_400_trans

Ein spannendes Wochenende steht unseren EXA IceFighters Leipzig bevor. Erst kommt es heute zum zweiten großen Derby in dieser Saison gegen die Saale Bulls aus Halle und dann geht es am Sonntag gegen die Ice Dragons aus Herford. Dieses Spiel startet bereits um 16 Uhr, weil die IceFighters einen Family-Day machen. Weiterhin fehlen werden sicher Florian Eichelkraut und Walther Klaus. Neu dazu gesellt haben sich letztes Wochenende Dominik Piskor und Marvin Miethke. Bei Victor Östling sieht es gut aus – er wird wieder spielen.

Das Derby alleine sorgt schon für genug Spannung und Stimmung, aber auch die Tabellenkonstellation und die Saisonverläufe beider Teams lassen die rein statistische Brisanz erkennen. Halle steht mit 46 Punkten aus 25 Spielen auf Platz 5 der Tabelle. Nur zwei Punkte weniger bedeuten aber gleichzeitig auch zwei Plätze tiefer für unsere Eiskämpfer. Am letzten Wochenende mussten beide Teams mit zwei Niederlagen leben, aber die Saale Bulls hatten Dienstag schon wieder die Gelegenheit gegen Rostock zu Hause neue Punkte zu sammeln. Mit einem 8:3 Erfolg gelang ihnen das auch. Damit bestätigen sie ihren durchaus guten Lauf. Aus den letzten 13 Spielen konnten zehn Spiele gewonnen werden. Die Niederlage am letzten Wochenende gegen die Scorpions war sicherlich nicht ganz unerwartet, nur der „Ausrutscher“ in Herford war wohl eher nicht eingeplant.

Das Prunkstück der Hallenser sind die beiden Special-Teams. Die Powerplay-Quote ist mit knapp 29 % die zweitbeste Quote der Liga und die 92 % Unterzahl-Quote ist mit Abstand der Topwert der Liga. Insgesamt hat sich der letztjährige Oberliga Nord-Meister nach einem durchwachsenen Start, bedingt durch viele Erkrankungen und Verletzungen, wieder gefangen und spielt ähnlich solide seinen Stiefel runter, wie in der Vergangenheit. Das erst Derby der Saison ging in die Verlängerung und sogar ins Penaltyschießen. Da konnten unsere Eiskämpfer das Spiel dann im heimischen Eiszirkus für sich entscheiden.

Anders lief es in Herford. Dieses Spiel hatte man eigentlich gut im Griff und führte nach dem ersten Drittel mit 2:0. Aber im Anschluss wurde man zu nachlässig und kassierte zurecht eine Niederlage nach Penaltyschießen. Das Team der Ice Dragons steht derzeit mittendrin im Kampf um die Pre-Playoffs. Mit 30 Punkten nach 25 Spielen haben sie dabei sechs Punkte weniger als die Rockets aus Dietz-Limburg auf dem 9. Platz und exakt genauso viele Punkte wie die Hammer Eisbären und die Füchse Duisburg. In dieser Tabellenregion geht es also genauso eng zu, wie beim Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation. Dementsprechend zählt auch am Sonntag jeder Punkt.

Die Mannschaft aus Herford wird weiterhin geführt von Topscorer Rustams Begovs, der auch in dieser Saison seine Qualitäten unter Beweis stellt. Zwei Defender zeigen dann, dass Verteidiger auch offensiv erfolgreich sein dürfen. Jonas Gerstung und Marius Garten stehen in der internen Scorerliste auf Platz zwei und drei. Mit Dominik Patocka kehrt ein ehemaliger Eiskämpfer zurück, der allerdings noch zu „Zelt-Zeiten“ erfolgreich für unsere Farben auf Torejagd ging. Für unsere Mannschaft heißt es einmal mehr am Wochenende volle Konzentration und Leistungsbereitschaft aufzubringen, damit wieder Punkte im Kampf um die Playoffs geholt werden können.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ