ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Icefighters erhalten Lizenz

Die IceFighters Leipzig erhalten die Zulassung für die kommende Oberliga-Saison

Þ24 September 2020, 12:03
Ғ407
ȭ
leipzig_400_trans
leipzig_400_trans

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. und die EXA Icefighters Leipzig haben sich vor dem DEB-Spielgericht im Nachprüfungsverfahren zur Zulassung für die kommende Saison der Oberliga Nord auf einen Vergleich verständigt. Die Zulassung der Icefighters wurde unter verschiedenen auflösenden Bedingungen vereinbart. Werden die Bedingungen dieses Vergleichs erfüllt, behält die Leipziger Berechtigung für die Teilnahme an der kommenden Oberliga-Spielzeit ihre Gültigkeit. Der DEB würdigt mit diesem Vorgehen die intensiven Bemühungen der Leipziger in den letzten Wochen und berücksichtigt hierbei überdies – wie im gesamten Oberliga-Zulassungsverfahren – die durch die Coronakrise herbeigeführten Schwierigkeiten.

Dem Vergleich zufolge haben die Icefighters zugestimmt, bis zum 30. September 2020 entscheidende Bedingungen für die Zulassung zu erfüllen. Dazu gehört der Nachweis über die definitive Verfügbarkeit einer Spielstätte. Außerdem sind weitere wirtschaftliche Nachweise zu erbringen, die bereits mündlich zugesagt wurden, aber nun auch noch schriftlich hinterlegt werden müssen. Gekoppelt an die Zulassung sind außerdem weitere, im Verlauf der Saison zu beachtende Auflagen für den Hauptrundenfünften der Vorsaison. Es liegt somit allein an den EXA Icefighters Leipzig, ob die Zulassung zur Oberliga-Saison 2020/21 Bestand hat oder nicht.

„Wir sind erleichtert, dass sich das Kämpfen und Durchhalten wieder gelohnt hat. Leipzig will und braucht Eishockey. Und dafür werden wir auch immer weiterkämpfen. In unserer Agenda stehen nun zwei Dinge im Vordergrund – die sportliche Vorbereitung auf die neue Saison. Zudem arbeiten wir weiter hart daran, den IceFighters langfristig ein Zuhause und eine sichere Zukunft geben zu können und sind nun endlich auf einem sehr guten Weg,“ so Geschäftsführer André Krüll.

„Auch im Namen der Mannschaft bin ich froh, dass es für uns und vor allem auch für die Spieler hier in Leipzig weiter gehen kann. Wir bedanken uns beim Deutschen Eishockeybund für die Geduld und das Entgegenkommen, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die Stadionproblematik endlich zu klären“ fügt Headcoach Sven Gerike hinzu.

Ein riesen Dankeschön geht auch an alle Vereine und Fans der Oberliga, die in den letzten schwierigen und langen Wochen zu uns gehalten und uns bestärkt haben.
Und nicht zuletzt ein großes DANKESCHÖN an die Stadt Leipzig, den Eigentümer des Kohlrabizirkus und an die Betreibergesellschaft, die es uns überhaupt erst ermöglicht haben, diese Saison im Kohlrabizirkus spielen zu können.

Am kommenden Mittwoch, 30.9. um 10:00 Uhr werden wir in der LVZ-Kuppel eine ausführliche Pressekonferenz geben, die auch live übertragen wird.
Dort stellen wir endlich unsere neuen Gesellschafter vor und vermelden weitere Neuigkeiten, an denen wir die letzten Monate hart gearbeitet haben. Zudem stehen wir für die Fragen bereit.

Bis dahin freuen wir uns erst einmal riesig, dass Eishockey in Leipzig weiter geht!!!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ